Kyocera, Lexmark & Co.

OKI MC573dn: Viele Papieroptionen für kreative Ergebnisse, aber …

© Josef Bleier

OKI MC573dn: Viele Papieroptionen für kreative Ergebnisse

… bei der Ausgabequalität sollten die OKI-Ingenieure noch etwas an den Stellschrauben drehen. Denn gerade beim Broschürendruck, eine häufige Aufgabe für Farblasergeräte dieser Kategorie, macht sich bei integrierten Bildern und Fotos ein Hang zum Rotstich bemerkbar. 

Beim Office-Alltag mit Briefen, Rechnungen oder Auswertungsprotokollen ist das nicht so auffällig. Ein etwas korrigierter Tonerauftrag würde sicher auch die Seitenpreise von 1,3 Cent für ein Schwarzweiß-Dokument oder 2,4 Cent für eine farbige Office-Seite etwas reduzieren. 

Als Schnittstellen bot unser Testgerät USB- und LAN-Anschluss, WLAN kann man optional integrieren. Der für ein Netzwerkgerät geringe Papiervorrat von 250 Blatt lässt sich optional mit maximal zwei zusätzlichen 530er-Kassetten erweitern. Der Mehrzweckeinzug fasst noch einmal 100 Blatt Normalpapier. Admin-Einstellungen lassen sich über das Web-Interface und die mitgelieferte Utility Suite vornehmen.

Fazit

Das OKI ist mit Bannerdruck und vielen bedruckbaren Mediensorten ideal für kreative Arbeiten. Allerdings beherrscht das Rot die Bildwiedergabe.

Details: OKI MC573dn

  • Gesamtbertung: 84 Punkte 
  • PC Magazin-Testurteil: gut 
  • Preis/Leistung: befriedigend
  • Internet: www.oki.de​​
  • Geschwindigkeit: 21/30 Punkte 
  • Qualität: 23/25 Punkte  
  • Ausstattung: 23/25 Punkte 
  • Folgekosten: 6/8 Punkte 
  • Installation & Bedienung: 11/12 Punkte

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Kosten, Qualität und mehr

Bekommt der Laserdrucker im Büro nun Konkurrenz durch moderne Tintenstrahldrucker? Wir vergleichen beide Drucktechniken.
Brother, Canon und HP

Tintendrucker sind heute viel mehr als bloße Fotodrucker. Das bestätigt unser Vergleichstest von 6 Tinten-Multifunktionsdruckern bis 220 Euro.
4-in-1- und 3-in-1-Drucker

Im Multifunktionsdrucker Test 2018 treten acht Tintenstrahldrucker von Canon, Brother, Epson und HP an. Welches All-in-One wird Testsieger?
Vergleichstest

Der Tintendruck im Büro erlaubt neben dem Alltags-Dokumentenumsatz viel Kreativität auf unterschiedlichsten Medien. Wir hatten die Besten im Test.
Business-Drucker des Jahres 2020

Wir haben uns von den Herstellern ihre favorisierten Farblaser-Multifunktionsgeräte für das Jahr 2020 zuschicken lassen und getestet. Wer von den…