Vergleichstest

3D, Netzwerke & Co.

17.4.2011 von Andreas Frank

ca. 1:45 Min
Vergleich
  1. Netzwerk-Blu-ray-Player im Vergleich
  2. Vernetzte Welt & Fazit
  3. 3D, Netzwerke & Co.
  4. LG BD670
  5. Panasonic DMP-BDT310
  6. Samsung BD-D6900

3D für alle

Kinder mit 3D-Brillen
3D für alle
© Video Homevision

Nur die absoluten Einstiegs-Player weigern sich 2011 noch, 3D-Blu-rays auch dreidimensional wiederzugeben. Ab einem unverbindlichen Verkaufspreis von 200 Euro gehört 3D zum Ausstattungspaket. Dies war zu erwarten, denn für die 3D-Wiedergabe muss der Player nur doppelt so viele Bilder decodieren, was den meisten Bildchips gelingt.

Die Konvertierung von 2D auf 3D integrieren bislang nur Panasonic und Samsung. Die Wiedergabe von 3D-Fotos im MPO-Format konnten wir zum ersten Mal bei den neuen Blu-ray-Modellen von Panasonic feststellen.

Alte Blu-ray-Player aufrüsten

SMP-N100 BRAVIA von Sony
Aufrüstbox für TV oder Blu-ray-Player: 130 Euro verlangt Sony für die Frischzellenkur. Auch eine Remote App für iPhone und Android gehört zum Paket. Die Smartphone-Anwendung soll auch Informationen zu den gerade wiedergegebenen Inhalten anzeigen und nach ähnlichen Inhalten bei YouTube suchen. Also alles Funktionen, die man von den Blu-ray-Playern der Japaner kennt.
© Video Homevision

Um in den Genuss der neuesten Netzwerk-Features zu gelangen, muss man nicht den Player oder gar den Fernseher ersetzen. LG und Sony bieten Boxen an, um diese Features nachzurüsten. Sony integriert bei der SMP-N100 BRAVIA Internet Video, Netzwerk-Streaming über DLNA und WLAN-n. LG hat mit der ST600 (Preis: 130 Euro) seine Lösung für Mai angekündigt.

DLNA, WLAN-n und Internet-Inhalte stehen auch hier auf der Ausstattungsliste. Außerdem soll das freie Surfen im Internet möglich sein. Gesteuert werden kann die Box über Smartphone Apps für beispielsweise iPhone/iPod touch und Android.

Wissen: 2D in 3D konventieren

Samsung und Panasonic sind bislang die einzigen Hersteller, die das Umwandeln von 2D in 3D ermöglichen. Beim Samsung BD-D6900 genügt ein einfacher Tastendruck auf der Fernbedienung. Dafür gibt es keine weiteren Einstellmöglichkeiten. Wir zeigen Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie bei Panasonics neuen Modellen 2D in 3D konvertieren.

Mehr Netzwerk-Funktionen

Online-Portal von Samsung
Samsung hat sein Online-Portal kräftig erweitert. Zahlreiche "Samsung Apps" kann man zusätzlich auf dem Player installieren.
© Video Homevision

Kein Blu-ray-Player kommt heute mehr ohne Netzwerk-Anschluss aus. Software-Updates und der Abruf von BD-Live-Inhalten waren der Anfang, jetzt sind Netzwerk-Streaming über DLNA und umfangreiche Web-TV-Portale gefragt. Auf YouTube verzichtet dabei kein Angebot mehr. Auch die ARD-Tagesschau findet man nahezu in allen Portalen der großen TV-Hersteller.

Ein besonders großes Angebot bietet Philips mit Net TV. Die Niederländer haben die ZDF-Mediathek, Inhalten von Sat.1 und ProSieben sowie sevenload integriert. Zugriff auf die umfangreiche ARD-Mediathek ermöglicht bislang jedoch noch kein Anbieter.

Panasonic-Player
Zum Skypen muss der Besitzer eines Panasonic-Players nicht das Online-Portal Viera Cast aufrufen. Die Fernbedienung bietet auch den Schnellzugriff.
© Video Homevision

Aktivität ist heute also vor dem Fernseher gefragt. Panasonic ermöglicht deshalb etwa die Videotelefonie über den Online-Dienst Skype. Voraussetzung ist eine separat erhältliche Kamera mit eingebautem Mikrofon. Der Nutzer von heute kann zusätzlich über Facebook oder Twitter mit der Außenwelt kommunizieren.

Er wird bei "Your Video" auf den neuen Samsung-Blu-ray-Playern dazu ermuntert, Filme zu bewerten, um anschließend Inhalte nach seinem Geschmack serviert zu bekommen. Wem das nicht genügt, der surft bei Philips-oder Sony-Geräten frei im Internet.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Beste UHD-Blu-ray-Player - Bestenliste

Heimkino-Kaufberatung

Top 10: Die besten Ultra-HD-Blu-ray-Player

video Magazin Bestenliste: Wir präsentieren unsere Top 10 der Ultra-HD Blu-ray-Player - vom Preis-Leistungs-Tipp bis zum Testsieger.

Blu-ray-Player

Vergleichstest

Fünf Blu-ray-Player im Test

Mit 4K-Scaling, Miracast und Smart TV werben die Hersteller für ihre neuen Blu-ray-Player. Dass es trotzdem für 250 auch ein Top-Bild gibt, zeigt…

Blu-ray-Player

Oppo vs. Cambridge

Cambridge Azur 752BD und OPPO BDP-103D im Test

Blu-ray-Player-Duell: video hat einen Audiospezialisten von Cambridge und einen besonderen Video-Könner von OPPO ins Visier genommen.

Blu-ray-Player

Bis 200 Euro

Blu-ray-Player im Test

Wir haben Blu-ray-Player bis 200 Euro im Test. Welche Geräte können mit ihren Funktionen und der Qualität wirklich überzeugen?

PS4 vs. Xbox One

PS4 vs. Xbox One

Blu-ray-Player und Streaming-Funktionen der Spielekonsolen…

PS4 und Xbox One haben durch Updates neue Funktionen erhalten. Im neuen Test untersuchen wir, wer bei Blu-ray und Streaming die Nase vorn hat.