Testbericht

Zugriffsverwaltung: Abgesichert

User Control bietet eine Vielzahl an Systemsperren und eine durchdachte Programmbeschränkung. Der Webfilter taugt nur bedingt, während das fehlende Handbuch zusammen mit der etwas umständlichen Administration eher ärgerlich sind.

© Testlabor Printredaktionen

Zugriffsverwaltung: Abgesichert

Neben der Möglichkeit, beliebige Anwendungen oder Systemfunktionen zu sperren, filtert User Control 2003 Webinhalte und legt Überwachungsprotokolle an. Als schwierig erwiesen sich die ersten Versuche, mit der Software zu arbeiten. Denn auf ein Handbuch hat der Hersteller komplett verzichtet. Die Online-Hilfe bietet leider viel zu wenig Informationen. So muss sich der Anwender erst über vielfaches Ausprobieren sowie ständiges An- und Abmelden durch die Administration der verschiedenen Benutzerkonten hindurchquälen. Auch das Handling über die Positivliste der URLs hat ihre Tücken (siehe Screenshot). Gefallen haben dagegen einige durchdachte Kleinigkeiten: Anwendungen und Webseiten aus dem Überwachungsprotokoll eines Benutzers lassen sich direkt in die Liste der gesperrten Anwendungen übernehmen. Wird die Positivliste der exe-Dateien aktiviert, fügt das Tool alle gestarteten Anwendungen der Liste hinzu.

Preis: 29,90 Punkte: 66

http://www.salfeld.de

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Videoschnitt für Profis

Wir haben Magix Video Pro X7 im Test. Die Videobearbeitungs-Software spielt in der Oberliga mit und unterstützt professionelle Formate.
Windows-Tool

Die S.A.D. Mytuning Utilities sollen sich durch eine leistungsfähige Sammlung von Tuning-Werkzeugen auszeichnen und durch ihren schlanken Code selbst…
Adobe Photoshop CC

Lightroom CC aus der Cloud gibt es nur im Abo mit Photoshop und jetzt auch für Android. Im Test läuft Lightroom 6 rasend schnell.
Public Preview

Der Release von Office 2016 soll mit Windows 10 erfolgen. Der Download der Public Preview ist seit wenigen Wochen verfügbar. Unser erster Test.
Windows 10 Browser

In Windows 10 wird es keinen neuen Internet Explorer geben. Der Browser Edge tritt die Nachfolge an. In einem ersten Test überzeugt er.