4K-TV-Gaming-Grafikkarte

Zotac Gaming GeForce RTX 3070 Ti AMP HOLO im Test

25.11.2021 von Oliver Ketterer

Zotac Gaming GeForce RTX 3070 Ti AMP HOLO im Test: Lesen Sie, warum diese Grafikkarte die Tür ein Stück weit zu flüssigem 4K-Gaming öffnet.

ca. 2:20 Min
Testbericht
VG Wort Pixel
Zotac Gaming GeForce RTX 3070 Ti AMP HOLO im Test
Zotac Gaming GeForce RTX 3070 Ti AMP HOLO im Test - Das Tor zu 4K-TV-Gaming
© Josef Bleier
EUR 1833,21
Jetzt kaufen

Pro

  • Sehr gute Werte bei synthetischen Benchmarks und bei Spielen

Contra

Fazit

PCgo-Testurteil: sehr gut; Preis/Leistung: befriedigend


90,0%

Enorm große TV-Geräte gibt es heute schon für sehr wenig Geld. Und die Hersteller buhlen stark um die Gaming-Kundschaft, zum Beispiel mit verbauten Features wie HDR, VRR (Variable Refresh Rate) und bei manchen sogar schon G-Sync. Was liegt also näher, als beispielsweise die Racing-Simulation im Wohnzimmer am neuen TV-Gerät zu spielen? Der Gaming-PC ist ja schnell portiert.

Wer dieser Verlockung verfällt, findet sich nicht selten in einem Albtraum wieder. Die Stolperliste dessen, was zu einem inakzeptabel schlechten TV-Bild führt, ist lang. Deutlich kürzer ist, den richtigen Weg zu nennen. Dazu gehört eine Grafikkarte mit einem HDMI-2.1-Ausgang, denn erst ab HDMI 2.1 ist FreeSync ansprechbar (welches nötig ist, damit eine halbwegs schlierenfreie Darstellung möglich wird).

Die 3070 Ti verfügt über HDMI 2.1; wie übrigens alle 3000er-Grafikkarten von Nvidia, alle Modellreihen davor aber eben nicht. Ein TV mit G-Sync ist aber nicht notwendig, im aktuellen Nvidia-Center kann FreeSync aktiviert werden. Was Sie dann auch im Menü des TV machen sollten.

Zotac Gaming GeForce RTX 3070 Ti AMP HOLO im Test - Anschlüsse
Die Zotac RTX 3070Ti ist mit drei DisplayPorts und einem HDMI-Anschluss ausgestattet.
© Josef Bleier

Zwingend für 120 Hz und 4K ist auch ein Highspeed-HDMI-2.1-Kabel. Übrigens sollten Sie auch unbedingt den HDMI-Eingang am TV als PC-Port konfigurieren, damit das TV-Gerät alle künstlichen Bildver(schlimm)besserungen sein lässt.

Vergessen darf man nicht die Umstellung im Grafikartentreiber auf 100 bzw. 120 Hz, sonst läuft das TV weiter mit halber Refresh-Rate. Gaming in 4K ist aber dennoch eine extreme Herausforderung für die Hardware. Hier spielt die Zotac RTX 3070 ihre „Ti-Trumpfkarte“ aus.

Zugegeben: Mit 1.000 Euro ist diese Gamer-Karte überteuert, aber mit ihr öffnet sich die Tür ein Stück weit zu flüssigem 4K-Gaming und damit in die Welt des Wohnzimmer-Spielens. Werfen wir einen Blick auf die Laborwerte.

Grafikkarte optimal einstellen

GPUs mit Echtzeit-Raytracing

Nvidia & AMD: Wann kommen neue Grafikkarten?

Ende 2020 startete Nvidias RTX 3000. AMD folgte mit RX 6000. Wann kommen neue Grafikkarten? +++ Update: Neue Einsteiger-GPUs ab Januar 2022 +++

Benchmarkergebnisse aus dem Labor

Im synthetischen Benchmark Time Spy Extreme, der mit 4K-Auflösung und DirectX 12 misst, erzielt die 3070Ti auf unserer Testplattform gute 7206 Punkte. Der Grafiktest liefert im Schnitt 47 fps. Für DirectX-11-Fans messen wir mit Fire Strike Ultra. Hier werden ebenfalls 47 fps bzw. 9365 Punkte erreicht.

Dies dürfte in der Praxis ausreichen, um bei weniger anspruchsvollen Spielen auf sehr gute Bildwiederholraten zu kommen. Bei aktuellen Titeln wird man für die 4K-Auflösung bei den Grafikdetails heruntergehen müssen. Deus Ex ist ein Klassiker und sehr anspruchsvoll.

Hier erzielt die Zotac im Maximum 90 und im Schnitt 73 Bilder pro Sekunde. Bei Rise of the Tomb Raider sind es 108 fps in 4K. Damit qualifiziert sich die Zotac RTX 3070Ti klar für das Spielen im Wohnzimmer am LED-TV.

Mit ihrem GDDR6X-Arbeitsspeicher ist sie zudem besonders schnell, verglichen mit den 3000er-Modellen von Nvidia ohne das X in der RAM-Bezeichnung. Das gibt es nämlich nur bei denjenigen Grafikkarten, die ein Ti auf dem Revers tragen.

Grafikkarten-Tuning-Aufmacher-Shutterstock

Mehr Leistung

Grafikkarten-Tuning statt Neukauf: Tipps für Anfänger und…

Viele Grafikkarten werden immer noch zu Mondpreisen gehandelt. Umso verlockender ist es deshalb, die alte Grafikkarte durch Tuning schneller zu…

Benchmarks

  • 3DMark Time Spy: 14.020 Punkte
  • 3DMark Fire Strike Extreme: 17.154 Punkte
  • Deux Ex: Mankind Divided 4K (Mittelwert): 73 fps
  • Rise of the Tomb Raider: 4K gesamt: 108 fps
  • Final Fantasy XV 4K Punkte: 7871 Punktevoll
PCgo Testsiegel sehr gut
PCgo Testsiegel "sehr gut"
© Weka Mediapublishing GmbH

Details:

  • Preis/Leistung: befriedigend
  • Grafikchip: GA 104-A1
  • Chiptakt Standard / Boost: 1575 / 1830 MHz
  • Videospeicher: 8 GByte GDDR6X
  • Anschlüsse: 3x DisplayPort 1.4, 1x HDMI 2.1
  • Garantie: 5 Jahre (nach Registrierung)

Fazit

Die Zotac Gaming RTX 3070Ti Amp Holo ermöglicht den Einstieg in 4K-Gaming. Wer ohne Schlieren am LCD-TV ernsthaft spielen will, braucht mindestens eine 3070Ti.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Gigabyte Aero

Gaming Notebook

Gigabyte Aero 15 OLED XB im Test

90,0%

Der 4K-Bildschirm ist ohne Zweifel das Highlight dieses Notebooks von Gigabyte. Doch das leistungsstarke Aero 15 hat noch jede Menge anderes zu…

Cyberpunk 2077 Kabuki Markt

Next-Gen-Spiel mit (Start)schwierigkeiten

Cyberpunk 2077 im Test: "Nur" ein solides…

Cyberpunk 2077 ist das wohl am heißesten erwartete Spiel 2020. Wir haben das Open-World-Rollenspiel im Test für PC und Xbox Series S.

Corsair TC70 Gaming Stuhl

Gaming-Chair

Corsair TC70 REMIX im Test: Flaggschiff zu niedrigem Preis

Corsair bringt mit dem TC70 REMIX einen günstigen Gaming-Stuhl heraus, der uns positiv überraschen konnte. Lesen Sie mehr dazu in unserem Test.

Razer Iskur Test

Gaming-Stuhl von Razer

Razer Iskur Gaming Chair im Test

Razer ist bekannt für starke Gaming-Peripherie. Kann die Marke auch bei Gaming-Stühlen punkten? Wir haben den Razer Iskur in der Stoffversion im Test.

Recaro Rae

Recaro Essential

Recaro Rae Gaming Chair im Test: Sportliches Einstiegsmodell

Gaming-Stühle von Recaro kosten recht viel. Der Recaro Rae ist jetzt aber als günstiges Modell für Einsteiger erschienen - wir testen Ergonomie und…