Testbericht

Zotac GeForce GTX 650 Ti Amp!

Mit speziellem Kühler und höheren Taktraten bietet die GTX 650 Ti AMP! viel Leistung für Spieler. Wir haben die Grafikkarte im Test.

© Hersteller

Pro

  • gute 3D-Leistung
  • niedrige Leistungsaufnahme

Contra

  • Zubehör knapp, kein SLI möglich

Fazit

Insgesamt bietet die GTX 650 Ti AMP! Gelegenheitsspielern ausreichend Leistung.

Mit Verspätung hält Nvidias Kepler-Architektur in der Mittelklasse Einzug, etwa mit Zotacs Amp-Version der GTX 650 Ti, die gegenüber dem Referenzdesign kräftig aufgebohrt ist: Die Grafikkarte kommt mit einem eigens entwickelten Kühler, höheren Taktraten und zwei GByte Speicher. Keplertypische Funktionen wie GPU-Boost sowie ein SLI-Anschluss fehlen bei der GTX 650 Ti allerdings. Als Signalausgänge bietet die Karte zweimal DVI und zweimal HDMI.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Testbericht

Die Zotac GTX 670 AMP! ist eine ab Werk übertaktete Grafikkarte. Ob sich die rund 40 Euro Aufpreis im Vergleich zum Standard-Modell lohnen, zeigt der…
Testbericht

Zotac bringt mit der GeForce GTX 660 eine neue leistungsstarke Grafikkarte in den Bereich bis 250 Euro.
Testbericht

Sapphire bringt die Radeon HD 7850 nun mit einem GByte GDDR5 auf den Markt. Wir haben die Grafikkarte im Test.
High-End-Grafikkarte

Im Prestigeduell um den Grafikkartenthron legt die Nvidia Geforce GTX Titan die Messlatte eine Stufe höher. Wir haben die Zotac GeForce GTX Titan im…
Grafikkarte

Die HD 7790 schließt die recht große Lücke im Radeon-Portfolio, die bislang zwischen der HD 7770 und der HD 7850 klaffte.