Highend-Grafikkarte

Zotac Gaming Geforce RTX 4090 AMP Extreme Airo im Test

24.11.2022 von Oliver Ketterer

Die neue Grafikkarte Nvidia RTX 4090 macht doppelt Schlagzeilen. Ein Anwender schaffte es, dass seine Karte sich entflammte. Auf die zweite Schlagzeile legen wir mehr Wert: Die RTX 4090 ist extrem schnell – in manchen Tests bringt sie mal eben die doppelte Leistung. Das prüfen wir mit der Zotac Gaming Geforce RTX 4090 AMP Extreme Airo.

ca. 2:35 Min
Testbericht
VG Wort Pixel
Zotac Gaming Geforce RTX 4090 AMP Extreme Airo im Test
© Christoph Mukherjee / Montage: PC Magazin

Pro

  • 4K-Gaming
  • extrem leistungsfähig
  • Kühlung

Contra

  • Preis

Fazit

PC Magazin-Testurteil: "überragend"


99,0%

Unser Testmuster der RTX 4090 kommt von Zotac und folgt, wie alle anderen Modelle, den Hardwarespezifikationen, die Nvidia vorgibt. Dazu zählen natürlich der AD102-300-A1-Chip und die 24 GByte an schnellem DDR6X-Speicher.

Sowohl Nvidia als auch Zotac geben den Energiehunger der Karte mit 450 Watt an. Er wäre aber deutlich höher, wäre man bei TSMC nicht in der Lage gewesen, auf 4-Nanometer-Fertigung umzusteigen. Auf die Energieversorgung gilt es unbedingt zu achten, zumal 4x 8-Pin-PCIe vonnöten sind und die nicht jedes Netzteil zur Verfügung stellt.

Beim Neukauf greift man sinnvoller Weise zu einem mit 16-Pin-PCIe-5.0-Anschluss und spart sich den beiliegenden Adapter. Bei der RTX 4090 handelt es sich um eine PCIe-4.0-Grafikkarte, von dem schnellen PCIe-5.0-Slot, den Intel über den Chipsatz Z690 und Z790 anbietet, sollte die Karte keine Vorteile ziehen. Doch etwas ist hier seltsam.

Details: Zotac Gaming Geforce RTX 4090 AMP Extreme Airo

Vollbildansicht
Kategorie
Preis/Leistung: mangelhaft
Grafikchip: AD102-300-A1, Ada Lovelace
Taktung: 2230 MHz (2580 Boost)
Schnittstelle: PCIe 4.0 x16
Videospeicher: 24 GByte GDDR6X
Shader Units / TMUs / ROPs: 16384/512/176
Stromversorgung: 4x 8-Pin PCIe od. 16-Pin
TDP: 450 Watt (Zotac)
Maße: 356 x 166 x 73 mm
Garantie: 5 Jahre (nach Registrierung)

Potente CPU ist Pflicht

Im direkten Vergleich mit unserer älteren AMD-Plattform mit Ryzen 9 3900X, 570er-Chipsatz und einer neuen Testplattform mit Intel Core i9-13900K (Test) zeigen sich eklatante Unterschiede, die wir so nicht erwartet hätten.

Unsere Schlussfolgerung, die man als potenzieller Kunde der RTX 4090 unbedingt berücksichtigen sollte: Nvidias neuer Grafikchip profitiert massiv von einer schnellen, aktuellen CPU wie eben dem Intel Core i9-13900K – er wird von älteren CPUs entsprechend ausgebremst.

Dennoch ist die Zotac auch mit einem Ryzen 9 3900X sehr schnell, wie der Benchmark zeigt. Werfen wir also einen Blick auf die Testergebnisse von beiden Plattformen und vergleichen wir das mit der letzten Grafikkartenkönigin, der Zotac Geforce RTX 3090 Ti (Test).

Siegel P Magazin
© PC Magazin

Gewaltiger Leistungsschub auch im Vergleich zur RTX 3090 Ti

Zunächst der Blick auf unsere Standard-Testplattform mit AMD-CPU, die wir bald ablösen werden. Bei Time Spy (WQHD) erreicht die 3090 Ti 19.465, die RTX 4090 macht 22.743 Punkte. Das ist ein guter Leistungsschub, aber wahrlich kein Grund für ein Upgrade.

Verheiratet man die 4090 mit der Intel-CPU, erscheinen plötzlich 33.460 Zähler im Ergebnisfenster des Benchmarks, und die 3090Ti wird um Längen geschlagen. Aber niemand kauft eine RTX 4090, um damit in WQHD zu spielen. Beim Time Spy Extreme (4K) schlagen die Ergebnisse aber tendenziell auch in diese Kerbe. Die 3090 Ti schafft 9849, die neue Zotac 14.996 Punkte auf dem AMD-Board.

Mit Intels Hilfe springen 18.381 Punkte auf die Anzeige, fast doppelt so viele. Die Spieletests für Full HD auf unserer „alten Plattform“ stellen Nvidias Welt aber gänzlich auf den Kopf. Ein Beispiel: Bei Rise of the Tomb Raider erzielt die 3090 Ti 223 fps, die 4090 nur 192 Bilder pro Sekunde, und sie liegt damit auf dem bescheidenen Niveau einer RTX 3070. Wir könnten mit weiteren Beispielen fortfahren.

Benchmark: Zotac Gaming Geforce RTX 4090 AMP Extreme Airo

Vollbildansicht
Benchmark Wert
3DMark Time Spy 22.743 Punkte
3DMark Time Spy Extreme 14.996 Punkte
3DMark Fire Strike 35.930 Punkte
Deux Ex: Mankind Divided FullHD (durchschn.) 107 fps
Rise of the Tomb Raider: FullHD (gesam.) 192 fps
Rise of the Tomb Raider: 4K gesamt 184 fps
Final Fantasy XV WQHD 16.469 Punkte

Wenden wir uns lieber dem Erfreulichen zu und gehen davon aus, dass Käufer der RTX 4090 diese mit einer sehr potenten, neuen CPU kombinieren. Erst bei modernen und anspruchsvollen Spielen kann die Zotac RTX 4090 zeigen, was wirklich in ihr steckt.

Absolut flüssiges Spielen, nebenbei gesagt auch sehr hübsch anzusehen, und imposant hohe Bildraten erreicht die RTX 4090 bei Forza Horizon 5 mit 178 fps bei Ultra-Grafik und 3840 x 2160 Pixeln.

Bei WQHD messen wir 211 fps. In Cyberpunk 2077 findet die RTX 4090 ihren Meister. Bei 4K messen wir gute 49 Bilder pro Sekunde im Schnitt. Schneller läuft es mit aktiviertem DLSS 3.0. Damit liefert die Karte durchschnittlich sehr flotte 97 fps.

Fazit

Die Zotac RTX 4090 Amp Extreme Airo lohnt sich quasi ausschließlich für 4K-Gaming. Dank des HDMI-Ports kann das auch auf einem TV sein. In einem modernen System bringt die Karte brachial viel Leistung.

Gaming Chair Vergleich

Recaro, Backforce, Razer und mehr

Die besten ergonomischen Gaming-Stühle 2022

Wir haben eine Übersicht der besten, von uns getesteten Gaming-Stühle in allen Preisklassen, inklusive Kaufempfehlungen - von Backforce bis Razer.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Grafikkarte optimal einstellen

GPUs mit Echtzeit-Raytracing

Nvidia & AMD: Wann kommen neue Grafikkarten?

Ende 2020 startete Nvidias RTX 3000. AMD folgte mit RX 6000. Wann kommen neue Grafikkarten? Update: Weitere RTX-30-Modelle +++

Zotac Gaming GeForce RTX 3070 Ti AMP HOLO im Test

4K-TV-Gaming-Grafikkarte

Zotac Gaming GeForce RTX 3070 Ti AMP HOLO im Test

90,0%

Zotac Gaming GeForce RTX 3070 Ti AMP HOLO im Test: Lesen Sie, warum diese Grafikkarte die Tür ein Stück weit zu flüssigem 4K-Gaming öffnet.

Zotac Gaming Geforce RTX 3050 Twin Edge im Test

FullHD-Gaming Grafikkarte

Zotac Gaming Geforce RTX 3050 Twin Edge im Test

Wir haben die neue Gaming FullHD Grafikkarte Gaming Geforce RTX 3050 Twin Edge von Zotac getestet.

Sapphire Nitro+ Radeon RX 6650 XT im Test

Grafikkarte mit RDNA-2-Grafikchip

Sapphire Nitro+ Radeon RX 6650 XT im Test

85,0%

Wir haben die Sapphire Nitro+ Radeon RX 6650 XT im Test: Jetzt gibt es einen Power-Boost für den RDNA-2-Grafikchip.

Sapphire Nitro+ Radeon RX 6750 XT im Test

Highend-Grafikkarte

Sapphire Nitro+ Radeon RX 6750 XT im Test

86,0%

Wir haben die Sapphire Nitro+ Radeon RX 6750 XT im Test: Lohnt sie sich kurz vor dem Generationswechsel auf RDNA 3 mit den anstehenden…