Testbericht

Zeiss Sonnar T* 1,8/135 mm ZA - Im Test an Sony A55

10.3.2012 von Malte Neumann

Mit gewaltiger Lichtstärke geht das Zeiss mit dem Sonnar T* 1,8/135 mm ZA ins Rennen - zum Preis von rund 1650 Euro.

ca. 0:05 Min
Testbericht
  1. Zeiss Sonnar T* 1,8/135 mm ZA - Im Test an Sony A55
  2. Datenblatt
Zeiss Sonnar T* 1,8/ 135 mm ZA
Zeiss Sonnar T* 1,8/ 135 mm ZA
© ColorFoto

Über den kleinen Sensor der Sony zeichnet es bis in die Ecken extrem gleichmäßig scharf, selbst bei offener Blende. Beim Abblenden steigt der Kontrast weiter an. Die Zeiss-Objektive für Sony bieten zudem einen AF.www.sony.de

image.jpg
© ColorFoto

Zeiss Sonnar T* 1,8/135 mm ZA (Sony A55V)

Zeiss Sonnar T* 1,8/135 mm ZA (Sony A55V)
Hersteller Zeiss
Preis 1800.00 €
Wertung 76.0 Punkte
Testverfahren 1.6

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

image.jpg

Testbericht

Zeiss Distagon T* 2/24 mm an Sony A55

Ohne Probleme meistert das Zeiss Distagon T* 2/24 mm für 1250 Euro und mit Autofokus die Herausforderung an der Alpha 55.

image.jpg

Testbericht

Zeiss Vario-Sonnar T* 2,8/16-35 mm ZA SSM an Sony A55

Obwohl für das Vollformat gerechnet zeigt das Zeiss Vario-Sonnar T* 2,8/16-35 mm ZA SSM für stolze 1900 Euro auch am kleinen Sensor eine je nach…

image.jpg

Testbericht

Zeiss Planar T* 1,4/85 mm ZA an Sony A55

An der Sony A55 gelingt dem Zeiss Planar T* 1,4/85 mm ZA eine richtig starke Leistung.

image.jpg

Testbericht

Zeiss Vario Sonnar T* 3,5-4,5/16-80 mm DT ZA an Sony A55

Schönes Zeiss-Zoom für das APS-C- Format mit attraktivem 3,5-4,5/16-80 mm Zoombereich für 850 Euro, das auch optisch überzeugen kann.

image.jpg

Testbericht

Zeiss Vario-Sonnar T* 2,8/24-70 mm ZA SSM an Sony A55

Das ist schon üppig, was Zeiss mit dem Vario-Sonnar T* 2,8/24-70 mm ZA SSM auffährt: Ein Kilo Objektiv für 2000 Euro. Die Verzeichnung bleibt eher…