Testbericht

Wireless-LAN Kits: Funky Generation

Einer der führenden Prozessorhersteller mischt im Wireless-LAN-Bereich mit. Intel und 3Com sind zum Verwechseln ähnlich. Sie unterscheiden sich nur in der Gehäuseform und der Anbringung der Antennen. Intel hat sich für zwei externe Antennen entschieden, die an einen BNC-Anschluss aufgesteckt sind.

© Testlabor Printredaktionen

Wireless-LAN Kits: Funky Generation

Somit lässt sich eine Zusatzantenne anbringen und/oder austauschen. Das Gehäuse ist klobig. Eine Extra-Wandmontageplatte gehört zur Ausstattung. Konfigurierbar ist der 2011Pro über ein Windows-Tool und Telnet. Die Installation der Management-Software und die Bedienung gehen relativ schwierig vonstatten. Dafür lässt sich alles einstellen, was man braucht. Das sollte laut Handbuch aber nur derjenige tun, der Netzwerkkenntnisse besitzt. Ein Ethernent- und ein RS232-Anschluss sind an der Rückseite zu finden. Das Stromkabel ist zwar einfach einzustecken, aber man bekommt es schwer wieder heraus. Die Anschlüsse sind nicht gekennzeichnet. Der Preis für den Access Point ist mit 1870 Mark etwas hoch.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Ego-Shooter

Wir haben Battlefield: Hardline im Test. Ob der aktuelle Teil der Serie mit dem Polizisten-Szenario frischen Wind ins angestaubte Ego-Shooter-Genre…
Story, Gameplay, Spielzeit & Co.

Wir haben The Witcher 3: Wild Hunt im Test. Mit dem Ende der Saga um den Hexer Geralt von Rivia will CD Projekt Red ein krönendes Finale schaffen. Ob…
Router

86,0%
Statt Wave-2-AC-WLAN bietet der Netgear Nighthawk X6 zwei separate 1.300-MBit-Funkmodule im 5-GHz-Band. Wir haben den…
PS4-Release

F1 2015 muss sich unserem Test unterziehen. Und was wir beim neuesten Rennspiel von Codemasters feststellen, erfreut uns nicht auf ganzer Linie.
Golf-Spiel für PS4

Im Test zu Rory McIlroy PGA Tour zeigen wir, dass sich für das Golf-Spiel von EA nicht nur der Name geändert hat.