Werkzeugkiste für Administratoren

Windows System Control Center 3.1.1.4 im Test

8.12.2016 von Christian Immler

Das Windows System Control Center bietet Admins eine übersichtliche Oberfläche für zahlreiche Systemtools. Wir haben die Software im Kurz-Test.

ca. 0:55 Min
Testbericht
VG Wort Pixel
Windows System Control Center 3.1.1.4
Das Windows System Control Center bietet eine übersichtliche Oberfläche für zahlreiche Systemtools.
© Weka/Archiv

Pro

  • Portable Version
  • Integrierte Kommandozeile
  • Updateverwaltung
  • Private Nutzung kostenlos

Contra

  • Evtl. schlagen Virenscanner Alarm

Fazit

PC Magazin Testurteil: sehr gut; Preis/Leistung: sehr gut


95,0%

Windows liefert für den Administrator diverse Tools mit, die im Startmenü auf verschiedene Ordner verteilt oder standardmäßig dort gar nicht eingetragen sind. Dazu kommen Kommandozeilentools, die man – ohne die Namen zu kennen – nicht findet. Das Windows System Control Center (WSCC) bietet eine übersichtliche Oberfläche für zahlreiche dieser Windows-Tools, in der sich auch die Toolpakete von Nirsoft und Sysinternals integrieren lassen.

Die Oberfläche lässt nach verschiedenen Kategorien filtern, um passende Tools leicht zu finden. Zu jedem wird eine Kurzbeschreibung angezeigt. Für Kommandozeilenprogramme wird eine eigene Konsole mitgeliefert, die eine Auswahlliste aller Tools sowie eine Verlaufsliste eingegebener Parameter enthält.​

Da WSCC portabel ohne Installation läuft, kann man als Administrator den kompletten Werkzeugkoffer auf einem USB-Stick mit sich herumtragen. Dieser braucht nicht einmal groß sein – alle Tools benötigen in den derzeit aktuellen Versionen etwa 85 MByte. Alternativ lässt sich das Programm auch fest installieren.​

Die integrierte Updateverwaltung lädt beim ersten Start automatisch aktuelle Versionen von Nirsoft und Sysinternals herunter und installiert sie auf dem USB-Stick. Mit einem Klick sucht man nach Updates und bringt alle Tools auf den neuesten Stand.

WSCC 3.1.1.4: Details

  • Internet: kls-soft.com/wscc
  • ​Preis: 19,95 Euro 
  • Private Nutzung: kostenlos 
  • Unterstützte Betriebssysteme: Windows 10, 8.1, 8, 7, Vista, XP 
  • Sprache: Englisch 
  • Besonderheiten: portable Nutzung möglich​

Fazit

Alle Tools zur Systemwartung jederzeit griffbereit.

Mehr lesen

Windows 10 von Microsoft (Symbolbild)

Konfigurieren, Optimieren, Zurechtfinden

Windows 10 Tuning: 15 Profi-Tipps Teil 1

Explorer tunen, Autostarts anpassen und mehr: Mit unseren 15 Tipps passen Sie Windows 10 gezielt Ihren Wünschen an.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Windows 8 Hyper-V

Testbericht

Hyper-V im Test: Windows 8 mit eingebauter Virtualisierung

PC Magazin hat den Test zu Hyper-V für Windows 8. Windows 8 besteht nicht nur aus der Metro-Oberfläche, denn Interessantes gibt es auch unter der…

Wondershare Mobile Trans

Smartphone umziehen

Wondershare Mobile Trans im Test: Handy-Daten einfach…

92,0%

Mit Wondershare Mobile Trans soll der Handy-Umzug einfach und problemlos glücken. Wir haben das Windows-Tool im Test.

Dragon Professional Individual Version 14

Diktier-Software

Nuance Dragon Professional Individual im Test

88,0%

Nuance Dragon Professional Individual wandelt Sprache in Text um. Wir haben Version 14 der Diktier-Software im Test

Magix Musicmaker 2016 Screen

Musik-Software

Magix Music Maker 2016 Live im Test

90,0%

Mit dem Magix Music Maker 2016 Live erstellen Sie mit wenigen Klicks eigene Songs. Wir haben die neue Version im Test.

Acronis True Image 2017

Datensicherung

Acronis True Image 2017 im Test

90,0%

Wie schlägt sich Acronis True Image 2017 als Alternative zur Windows Systemsicherung? Wir haben die Backup-Software im Test geprüft.