Testbericht

Whitewall Poster - nicht schnell, aber gut

27.11.2011 von Florian Mihaljevic

Wie der Name schon sagt, ist Whitewall ganz auf großformatige Drucke spezialisiert. Zum Posterdruck auf Papier führt die Kategorie "Prints und Abzüge" - hier stehen verschiedene Papiersorten und Druckverfahren in unterschiedlichen Preisklassen zur Wahl.

ca. 0:50 Min
Testbericht
VG Wort Pixel
image.jpg
© Archiv
image.jpg
© Archiv

Eine gezielte Auswahl erfordert Fachwissen, als Erleichterung bindet der Hersteller kurze Flash-Videos ein, um die verschiedenen Druckverfahren vorzustellen. Zudem ist es möglich, Bildausschnitte im gewünschten Verfahren als Testmuster zu ordern - vorbildlich. Die Bezahlung erfolgt über Kreditkarten, Paypal oder Bankeinzug - Rechnung, Nachname oder Vorkasse fehlen. Für den Test entschieden sich die Autoren für das günstigste Druckverfahren, den "UV Art Print mit 6-Farb-Verfahren".

Glanzdruck gibt es erst mit dem etwas teureren Fotoabzug auf Fuji-Crystal-Papier. Der Rest ist einfach: gewünschtes Foto hochladen, Format und Druckverfahren wählen, fertig. Breite und Höhe der Abzüge sind nicht vorgegeben, dennoch lässt sich der zu druckende Bildausschnitt manuell festlegen. Eine automatische Bildkorrektur fehlt - Whitewall definiert als Zielgruppe engagierte und professionelle Fotografen und Bildbearbeiter.

Whitewall benötigte acht Werktage Lieferzeit. Das makellose Poster ist zwischen zwei schützenden Papierbögen eingerollt und kommt im stabilen Karton - nur so lassen sich Transportschäden wirklich ausschließen, vorbildlich. Ein drei Zentimeter breiter weißer Rahmen umgibt das Foto, die matte Druckqualität überzeugt. Schärfe und Farbwiedergabe sind tadellos.

Fazit: Die längste Lieferzeit ändert nichts am sehr guten Ergebnis von Whitewall. Die Bildqualität überzeugt ebenso wie die ausnehmend gute Verpackung zum fairen Preis

Download: Tabelle

https://de.whitewall.com

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Canon Pixma IP 8750 Test

Tintenstrahldrucker

Canon Pixma IP 8750 im Test

W-LAN, passable Druckkosten und gute Qualität: Der Canon Pixma IP 8750 zeigt sich im Test als gutes Einsteigermodell zum günstigen Preis.

Reflecta ProScan 10T

Dia-Scanner

Reflecta ProScan 10T im Test

Mit dem Reflecta ProScan 10T können sie alte Dias digitalisieren. Im Test zeigt der Dia-Scanner ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Hama Protour 140

Zubehör für Spiegelreflexkameras

Fototaschen für die SLR im Vergleich

Wir haben Fototaschen von Booq, Dörr, Crumpler, Hama, Samsonite und Vanguard getestet und stellen Ihnen sechs Modelle für die kleine SLR-Ausrüstung…

Lowepro ProTactic 350 AW

Kamerarucksack

Lowepro ProTactic 350 AW im Test

63,5%

Der Lowepro ProTactic 350 AW ist ein Kamerarucksack mit ordentlich Stauraum bei noch relativ kompakten Ausmaßen. Im Test nehmen wir Verarbeitung,…

Joby Gorillapod

Flexibles Mini-Stativ

Joby Gorillapod im Test

Das leichte Mini-Stativ erweist sich als flexibler Begleiter für Fotografen.