Testbericht

Video-Nachbearbeitung: Hollywood-reif

22.5.2002 von Redaktion pcmagazin

Der Video-Nachbearbeitungs-Spezialist Adobe After Effects 5.5 bietet in der Standard-Version wie im Production Bundle zusätzliche Effekt-Optionen vom Feinsten: Highlights sind 3DFilter wie Gewitter und Zertrümmern, die sich unter der Adobe-typischen Oberfläche präzise einsetzen lassen. Sehr gut sind auch die Vektor-Pinsel, die das teurere Production Bundle bietet.

ca. 0:35 Min
Testbericht
Video-Nachbearbeitung: Hollywood-reif
Video-Nachbearbeitung: Hollywood-reif
© Testlabor Printredaktionen

Praktisch ist auch, dass sich in After Effects jetzt bis zu sechs 3D-Ansichten zugleich betrachten lassen. Gegenüber Version 5.0 hat Adobe die Performance merklich gesteigert: Anhand eines für den Musikexpress berechneten Trailers mit zahlreichen Spezialeffekten konnten wir einen Geschwindigkeitszuwachs von etwa einem Drittel feststellen. Wer jedoch aufwändige Effekte sinnvoll einsetzen will, sollte dennoch einen gut ausgestatteten PC einsetzen: Mit 450 MHz und 256 MByte RAM macht die Arbeit mit After Effects (AE) wenig Freude. Wie bei Adobe-Programmen üblich, funktioniert die plattformübergreifende Arbeit reibungslos: Die Funktionen sind mit Ausnahme einiger Filter praktisch identisch, die Dateiformate ließen sich mühelos austauschen. Doch Vorsicht bei älteren Programmversionen: Als wir einmal ein altes 5er-AE-Projekt mit 5.5 öffneten und versehentlich speicherten, konnten wir die Datei in 5.0 nicht mehr öffnen, obwohl das Projekt unverändert blieb.

http://www.adobe.de

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Screenshot von Magix Video Pro X7

Videoschnitt für Profis

Magix Video Pro X7 im Test

Wir haben Magix Video Pro X7 im Test. Die Videobearbeitungs-Software spielt in der Oberliga mit und unterstützt professionelle Formate.

S.A.D. Mytuning Utilities

Windows-Tool

S.A.D. Mytuning Utilities im Test

Die S.A.D. Mytuning Utilities sollen sich durch eine leistungsfähige Sammlung von Tuning-Werkzeugen auszeichnen und durch ihren schlanken Code selbst…

Adobe Photoshop Lightroom 6 CC

Adobe Photoshop CC

Lightroom 6 im Test - rasend schnell!

Lightroom CC aus der Cloud gibt es nur im Abo mit Photoshop und jetzt auch für Android. Im Test läuft Lightroom 6 rasend schnell.

Office 2016 auf verschiedenen Geräten

Public Preview

Office 2016 im ersten Test

Der Release von Office 2016 soll mit Windows 10 erfolgen. Der Download der Public Preview ist seit wenigen Wochen verfügbar. Unser erster Test.

Edge - Windows 10 Browser

Windows 10 Browser

Edge: Der Nachfolger des Internet Explorers im ersten Test

In Windows 10 wird es keinen neuen Internet Explorer geben. Der Browser Edge tritt die Nachfolge an. In einem ersten Test überzeugt er.