Testbericht

Vereins-Software: GS-Verein 2010

3.9.2010 von Redaktion pcmagazin

Als elektronische Hilfskraft für ehrenamtliche Vorstandsmitglieder preist Sage das Programm GS-Verein 2010 an. Das übersichtliche Programm enthält bereits die wichtigsten Voreinstellungen für die Mitgliedsverwaltung. Diese lassen sich leicht den eigenen Anforderungen anpassen, etwa durch Eingabe von Ehrungen in bestimmten Zeitabständen.

ca. 0:45 Min
Testbericht
Gut eingestellt: Die meisten Vereins-Fälle deckt GS-Verein durch praktische Vorgaben ab. Die Datenübernahme aus bestehenden Programmen ist ausbaufähig.
Gut eingestellt: Die meisten Vereins-Fälle deckt GS-Verein durch praktische Vorgaben ab. Die Datenübernahme aus bestehenden Programmen ist ausbaufähig.
© PC Magazin

Gegenüber der Vorjahresversion bietet die neue Programmversion in erster Linie Fehlerbereinigungen und Performance-Optimierungen.Behoben wurde beispielsweise die fehlerhafte Übergabe einiger Zeichen (etwa das Euro-Zeichen) in die Serienbriefe für Word. Neu ist auch die Datenbankdiagnose, die Probleme mit unvollständigen oder doppelten Daten vermeiden hilft.

Praktisch ist auch die neue Verwaltung von Fremdzahlern: Durch eine neue Voreinstellung, bei der ein abweichender Zahler in den Mitgliederdaten hinterlegt ist, lässt sich dieser Fall komfortabel lösen. Das Datum der letzten Mahnung wird bei jedem Mahnlauf auf Wunsch vermerkt und kann bei jeder Buchung in allen Listen eingesehen werden. Nicht besonders elegant gelöst ist die Übernahme bereits erfasster Mitgliedsdaten.

Wer diese etwa als Excel-Liste vorliegen hat, muss diese erst in Outlook importieren und über die Option Mit Outlook synchronisieren übergeben.

Fazit:

GS-Verein erleichtert die Verwaltung kleiner Vereine oder Abteilungen durch sinnvolle Voreinstellungen. Für Großvereine ist die Software nicht programmiert.

Testurteil:

GS-Verein 2010

105,91 Euro; www.sage.de

Betriebssysteme: Microsoft Windows XP/Vista/7 (32 und 64 Bit)

Besonderheiten: eigene Kursverwaltung inklusive Auswertung integriert

Gesamtwertung: gut 80 %

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Screenshot von Magix Video Pro X7

Videoschnitt für Profis

Magix Video Pro X7 im Test

Wir haben Magix Video Pro X7 im Test. Die Videobearbeitungs-Software spielt in der Oberliga mit und unterstützt professionelle Formate.

S.A.D. Mytuning Utilities

Windows-Tool

S.A.D. Mytuning Utilities im Test

Die S.A.D. Mytuning Utilities sollen sich durch eine leistungsfähige Sammlung von Tuning-Werkzeugen auszeichnen und durch ihren schlanken Code selbst…

Adobe Photoshop Lightroom 6 CC

Adobe Photoshop CC

Lightroom 6 im Test - rasend schnell!

Lightroom CC aus der Cloud gibt es nur im Abo mit Photoshop und jetzt auch für Android. Im Test läuft Lightroom 6 rasend schnell.

Office 2016 auf verschiedenen Geräten

Public Preview

Office 2016 im ersten Test

Der Release von Office 2016 soll mit Windows 10 erfolgen. Der Download der Public Preview ist seit wenigen Wochen verfügbar. Unser erster Test.

Edge - Windows 10 Browser

Windows 10 Browser

Edge: Der Nachfolger des Internet Explorers im ersten Test

In Windows 10 wird es keinen neuen Internet Explorer geben. Der Browser Edge tritt die Nachfolge an. In einem ersten Test überzeugt er.