Testbericht

USB-Flash-Drives: Westentaschen Laufwerk

21.5.2003 von Redaktion pcmagazin

Der Iomega USB-Stick ist für einen USB1.1-Stick sehr schnell, gut verarbeitet und wartet mit der praktischen Active-Disc-Technologie auf. Mit 165 Euro für 256 MByte Speicherplatz ist der Preis angemessen.

ca. 0:50 Min
Testbericht
USB-Flash-Drives: Westentaschen Laufwerk
USB-Flash-Drives: Westentaschen Laufwerk
© Testlabor Printredaktionen

USB-Speicher-Sticks sind in. Kein Wunder: Sie sind klein, handlich, speichern je nach Modell ein Menge Daten und sind obendrein einfach zu handhaben. Wir hatten den Mini USB Drive von Iomega im Testlabor. Mit einer Kapazität von 256 MByte ist er momentan das Flaggschiff des Herstellers. Der Stick bringt 19 Gramm auf die Waage und ist mit seinen Außenmaßen von 7,3x2,1x1,3 cm kein Winzling seiner Zunft. Er macht einen sehr robusten Eindruck, wirkt gut verarbeitet und ist mit einem Schlüsselring versehen. Der Stick arbeitet nach dem USB1.1-Standard und erreicht mit 1064,3 KByte/s eine hervorragende Lesegeschwindigkeit. Die Schreibgeschwindigkeit von 987,4 KByte/s ist ebenso beeindruckend wie die Zugriffszeit von 2ms. Damit gehört der Iomega Mini USB Drive zu den schnellsten USB1.1-Sticks. Eine Besonderheit des Sticks ist die von Iomega entwickelte Active Disc Technologie. Sie erlaubt es, verschiedene Programme direkt vom USB-Stick zu starten, ohne das entsprechende Programm vorher auf dem Rechner installieren zu müssen. Das ist vor allem dann praktisch, wenn dem Anwender das Installieren von Programmen wegen fehlender Administratorrechte verwehrt wird. Eine Reihe von Active-Disc-Programmen steht auf der Iomega-Homepage zum Download bereit.

http://www.iomega.de

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Battlefield Hardline zeigt viel Potenzial. Kann es das auch nutzen?

Ego-Shooter

Battlefield Hardline im Test - Shooter mit großem Potenzial

Wir haben Battlefield: Hardline im Test. Ob der aktuelle Teil der Serie mit dem Polizisten-Szenario frischen Wind ins angestaubte Ego-Shooter-Genre…

The Witcher 3: Wild Hunt Screenshot

Story, Gameplay, Spielzeit & Co.

The Witcher 3 Wild Hunt im Test - Grandioser Abschluss der…

Wir haben The Witcher 3: Wild Hunt im Test. Mit dem Ende der Saga um den Hexer Geralt von Riva will CD Projekt Red ein krönendes Finale schaffen. Ob…

Netgear Nighthawk X6 (R8000)

Router

Netgear Nighthawk X6 (R8000) im Test

86,0%

Statt Wave-2-AC-WLAN bietet der Netgear Nighthawk X6 zwei separate 1.300-MBit-Funkmodule im 5-GHz-Band. Wir haben den Router im Test.

F1 2015: Screenshot

PS4-Release

F1 2015 im Test

F1 2015 muss sich unserem Test unterziehen. Und was wir beim neuesten Rennspiel von Codemasters feststellen, erfreut uns nicht auf ganzer Linie.

Rory McIlroy PGA Tour, Test, review, ps4, release

Golf-Spiel für PS4

Rory McIlroy PGA Tour im Test - Abschlag in ein neues…

Im Test zu Rory McIlroy PGA Tour zeigen wir, dass sich für das Golf-Spiel von EA nicht nur der Name geändert hat.