Testbericht

Samsung 530U3B A02 im Test

Mit der Serie 5 Ultra hat Samsung das erste echte Ultrabook aus dem eigenen Hause vorgestellt. Das 530U3B A02 ist mit einem Preis von 1020 Euro das Spitzenmodell der Baureihe. Wir haben das Ultrabook getestet.

© Archiv

Samsung 530U3B A02, notebook

Pro

  • Starke CPU
  • GBit-Lan

Contra

  • Relativ schwer
  • SSD nur als Express-Cache

Fazit

Das Samsung 530U3B A02 bietet eine starke CPU, einen großen Arbeitsspeicher und eine gute Ausstattung. Allerdings hätten wir uns eine SSD als Massenspeicher gewünscht.

Das Samsung 530U3B A02 kann mit einem Core i7-2637M und acht GByte RAM aufwarten. Als Massenspeicher dient keine SSD, sondern eine 500-GByte-Festplatte mit einer zusätzlichen 16-GByte-SSD als Express-Cache. Mit ihr wird das Aufwachen aus dem Schlafmodus beschleunigt.

Die Anwendungsleistung liegt mit 5037 Punkten im PCMark Vantage allerdings deutlich hinter Geräten mit einer SSD als Datenspeicher zurück. Die Akkulaufzeit reicht mit fünf Stunden für einen Arbeitstag aus. Mit einem Gewicht von 1,47 kg ist das Serie 5 Ultra etwas schwerer als die bisher von uns getesteten Ultrabooks.

Test: Notebooks bis 550 Euro

Das Samsung 530U3B A02 kann mit zwei USB-2.0- und einem USB-3.0-Port aufwarten. Neben einer HDMI-Buchse steht noch ein Mini-VGA-Ausgang bereit, ein passender Adapter liegt bei. Zudem unterstützt es Intels Wireless-Display.

© Hersteller/Archiv

Das Samsung kann mit einem LAN-Anschluss und USB 3.0 aufwarten.

Ein Pluspunkt ist die vollwertige Buchse des GBit-LAN-Adapters, die nach unten ausgeklappt wird. Bei der Tastatur stört der Steg unter der untersten Tastenreihe, die Cursortasten sind sehr klein ausgefallen. Dank des matten 13,3-Zoll-Displays kann man auch unter freiem Himmel mit dem Samsung arbeiten.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Gaming-Notebook

Das schlanke SG7-M von MIFcom ist für ein Gaming-Notebook sehr dezent im Auftreten. Aber in dem flachen Alu-Gehäuse stecken sehr potente Komponenten.
Ultrabook

Dells neues 13,3-Zoll-Ultrabook ist kaum größer als ein 11,6-Zöller, liefert eine ultrahohe Auflösung und mit dem Broadwell-Core-i7 auch eine satte…
Microsoft-Tablet

Alle guten Dinge sind drei: Das Microsoft Surface 3 setzt auf Windows 8.1, den neuen Intel Atom x7-Z8700 und ein 10,1-Zoll-Display - und verdient sich…
Notebook

Im Fujitsu Lifebook T935 sorgt ein Core i5-5300U für hohe Systemleistung. Im Test prüfen wir, ob das Convertible auch sonst überzeugt.
Ultrabook

82,0%
Das Toshiba Kira 107 punktet im Test. Das fängt beim Metallgehäuse an und hört beim knackscharfen Display noch lange…