SSD

Toshiba THNSNH512GCST

Die THNSNH512GCST ist eine der ersten SSDs mit 19 Nanometer NAND-Flash-Speicher.

© Toshiba

Toshiba THNSNH512GCST

Pro

  • sehr schnell

Contra

Gut

Dank ihrer Bauhöhe von nur sieben Millimetern und dem geringen Gewicht von 52 Gramm eignet sich die SSD besonders für Ultrabooks. Mit 466 MByte/s (sequentielles Lesen) und 424 MByte/s (sequentielles Schreiben) bei einer Zugriffszeit von 0,1 Millisekunden gehört die THNSNH512GCST zu den derzeit schnellsten von uns gemessenen SSDs.

Gut: Schon bei Dateigrößen von 0,5 bis 8 MByte erreicht die SSD ihre maximale Lesegeschwindigkeit. Die von uns getestete OEM-Version besitzt keinerlei Extras, alternativ ist eine Retail-Version mit Zubehör verfügbar.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

SSD-Laufwerk

Wir haben die SSD-525 von Intel in der Version mit 180 GByte für Sie getestet.
Solid State Drive

Bei der Intel 530 enttäuschte die sequenzielle Schreibrate von lediglich 309 MByte/s und die unterdurchschnittliche Zugriffszeit beim Schreiben.
SSD von Corsair

Die Corsair Force GS 360 GB ist ob des günstigen Preises pro Gigabyte eine Bugdet-Empfehlung. Der Test legt aber den Einsatz als Zweitplatte nahe.
SSD-Testbericht

Wir haben die Samsung 850 Pro im Test. Die SSD ist sehr schnell, lange haltbar, und sie bietet eine hohe Kapazität. Der Preis pro GByte ist günstig.
PC-Magazin Lesertest

Der Sandisk Extreme II wurde nun ein knappes Jahr von unseren Testern auf den Zahn gefühlt. Der Dauertest der SSD ging in diesem Monat zu Ende, mit…