Testbericht

Toshiba Satellite Pro C660-1JL

Intel Core i3-380M mit 2,54 GHz, kein diskreter Grafikchip und ein entspiegeltes 15,6-Zoll-Display mit 1366 x 768 Bildpunkten.

© PCgo

Toshiba Satellite Pro C660-1JL

Pro

  • sehr gute Akkuleistung

Contra

  • kleiner Speicher
Gut

Von den technischen Daten her ähneln sich das Samsung RV511 und das Satellite Pro C66 sehr. Beim 430 Euro günstigen Toshiba spielt das Design aber nur eine untergeordnete Rolle, es ist primär für kleinere Firmen oder für Freiberufler bestimmt, die ein günstiges aber flottes Business-Notebook suchen.

Dieser Gruppe wird das sehr gute Keyboard mit großformatigen Tasten zusagen. Auch die "Maustasten" unter dem etwas klein geratenen Touchpad machen den Eindruck, sie seien für die Bedienung mit Arbeitshandschuhen ausgelegt worden.

Test: Notebooks mit 3D-Display

Bei der Ausstattung fällt der mit zwei GByte etwas knapp bemessene Arbeitsspeicher auf, der sich aber problemlos aufrüsten lässt, da bereits die 64-Bit-Version von Windows 7 Professionell installiert ist. Dem Satellite Pro fehlt ein HDMI-Ausgang und es sind auch nur zwei USB-Buchsen vorhanden.

Glänzen kann das Toshiba bei der maximalen Akkulaufzeit. Hier kommt es mit einer Akkuladung mehr als fünf Stunden weit und ist damit für ein mobiles Arbeiten gut gerüstet.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Testbericht

Das CR640 von MSI ist eines der ersten Notebooks der 500-Euro-Klasse, das mit einem Prozessor der aktuellen Sandy-Bridge-Generation aufwarten kann.
Notebook

Acer bietet nun das 15,6-Zoll-Gaming-Notebook Aspire V 15 Nitro in der Black Edition auch mit 4K-Display an. Im Test muss es sich beweisen.
Ultrabook

Das Asus Zenbook UX305 ist sehr flach und kommt trotz hoher Leistung ohne Lüfter aus. Stimmt auch der Preis für das Ultrabook?
Notebook

Im Fujitsu Lifebook T935 sorgt ein Core i5-5300U für hohe Systemleistung. Im Test prüfen wir, ob das Convertible auch sonst überzeugt.
Ultrabook

82,0%
Das Toshiba Kira 107 punktet im Test. Das fängt beim Metallgehäuse an und hört beim knackscharfen Display noch lange…