Testbericht

Toshiba Portege M800-101

Von Toshiba kommt mit dem Portege M800-101 ein hervorragend verarbeitetes und äußerst schickes Notebook mit 13,3-Zoll-Bildschirm.

© Archiv

Toshiba Portege M800-101

Als Prozessor kommt ein Core-2-Duo-T5750 von Intel zum Einsatz, dazu gesellen sich drei GByte Hauptspeicher sowie eine Festplatte mit 250 GByte Kapazität. Die Grafiklösung namens GMA X3100 kommt ebenfalls von Intel. Experten wissen, dass sie sich für Computerspieler aufgrund mangelnder Leistung nicht eignet. Dementsprechend sind die 3D-Leistungen des Notebooks auch bestenfalls ausreichend.Im Office-Bereich wirkt sich das allerdings kaum aus. Das Portege ist also eher ein hervorragendes Business-Notebook als eine Multimedia-Plattform.Eingangs wurde bereits die gute Verarbeitung erwähnt. Diese spiegelt sich besonders bei der sehr guten Tastatur und dem schicken Gehäuse wider, das angenehm rund ist und sehr gut in den Händen liegt. Etwas schwach ist der Akku geraten, der dem Notebook zu gerade einmal drei Stunden Laufzeit verhilft.

Gut ist allerdings das Schnittstellenangebot, das einen HDMI-Ausgang, Firewire, Kartenleser und Expresscard-Einschub einschließt. FAZIT: Das Portege M800-101 gefällt ganz besonders durch sein schickes Äußeres und die tadellose Verarbeitung.

Testergebnisse

Toshiba Portege M800-101
Toshiba
830,- Euro

www.toshiba.de

Weitere Details

71 Punkte

4/5
gut
Preis/Leistung
gut

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Ultrabook

82,0%
Das Toshiba Kira 107 punktet im Test. Das fängt beim Metallgehäuse an und hört beim knackscharfen Display noch lange…
Virtual-Reality-System

Die VR-Brille HTC Vive verspricht ungeahnte Virtual-Reality-Abenteuer. Doch lohnt sich der hohe Preis? Hier unser Praxis- und Testbericht.
Solid-State-Drive

81,0%
Mit der CS900-Serie will PNY Kunden ansprechen, die eine mechanische Festplatte als Systemlaufwerk einsetzen und gerne…
Ryzen 3 2200GE und Radeon Vega 8

Der Ipason F ist ein Mini-PC mit Ryzen 3 2200GE und integrierter Radeon Vega 8 Grafik. Im Test zeigt der Rechner, ob er seinen Preis von rund 350 Euro…
Gaming-PC

86,0%
Hohe Leistung, kleiner Preis: Der Medion Erazer X67116 bietet Gaming-Fans eine günstige Alternative zu teuren…