Video-Format-Konverter

Tipard Total Media Converter im Test

Der Tipard Total Media Converter wandelt digitale Videos aller Art in gängige digitale Filmformate um. Unser Test zeigt, wie gut das funktioniert.

Softwarebox-Cover Tipard Total Media Converter

© Tipard

Der Tipard Total Media Converter ist eine umfangreiche Video-Konverter-Software inklusive Videoschnitt und Videobearbeitung.

EUR 49,99

Pro

  • Einfache Bedienung
  • Unterstützung aller gängigen Video-Formate
  • HD- und 3D-Konvertierungen
  • Audio-Extraktion
  • Schnelle Encoding-Abläufe
  • Schnittoptionen, Video-Bearbeitung, Schnappschussfunktion

Contra

  • Starke Systembelastung
  • Preis

Fazit

PC Magazin-Testurteil: sehr gut; Preis/Leistung: gut
94,0%

Der Tipard Total Media Converter ist ein vielseitiger Video-Formatwandler für alle, die ungeschützte DVDs, Mediatheken-Filme oder eigene Video-Clips rippen und umwandeln, um sich die Filme dann ganz bequem zu Hause oder unterwegs völlig zeitunabhängig und in jeweils dem Wiedergabegerät angepasster optimaler Qualität anzuschauen. Das Konvertieren ist über die sehr übersichtliche Bedienoberfläche selbst für Einsteiger einfach zu bewerkstelligen. 

Das Programm stellt für die Wandlung  sehr viele vorbereitete Formate vom DVD-Format über verschiedenste HD-und 3D-Angebote bis hin zu gerätespezifischen Video- und Audio-Kombinationen zur Verfügung. Selbstverständlich lassen sich auch benutzerspezifische Einstellungen vornehmen.

Tipard Total Media Converter - Startbearbeitungsfenster

© WEKA Media Punlishing

Über das übersichtliche Startbearbeitungsfenster hat man schnell Zugriff zu allen gewünschten Software-Funktionen.

Alle Codecs und Encoder-Tools sind dabei schon mit an Bord. Die bereits integrierten, teils kostenpflichtigen Codec-Lizenzen machen das Software-Paket mit knapp 50 Euro nicht gerade preiswert. Aber es erspart dem Video-Freund die umständliche Suche im Internet nach passenden, kostenfreien Alternativen, welche zu dem nicht selten die Gefahr bergen, Schadstoffsoftware, Viren oder Malware auf den PC zu laden.

Tipard Total Media Converter - Profilauswahl für Zielformate

© WEKA Media Publishing

Tipard Total Media Converter bietet schon sehr viele vorbereitete, teils gerätespezifische Formatprofile an.

Außerdem bietet die Software neben den eigentlichen Konvertierungsmöglichkeiten eine Vielzahl von Bearbeitungsmöglichkeiten. Im Schnittmodul lassen sich beispielsweise vor dem Konvertieren unerwünschte Videoszenen herausschneiden oder Videosequenzen bzw. verschiedene Filmclips zu einer Datei verbinden. Schnappschüsse aus einem Video lassen sich ebenso erstellen wie aus dem Film extrahierte Audiospuren. 

Tipard Total Media Converter - Video-Schnittoption

© WEKA Media Publishing

Mit der Schnittfunktion von Tipard Total Media Converter lassen sich Szenen selektieren oder bei Bedarf herausschneiden.

Überzeugen konnten auch die Bearbeitungsoptionen. Sie ermöglichen es beispielsweise, Filme zu drehen oder zu spiegeln. Aus 2D-Clips lassen sich bei Bedarf 3D-animierte Filme herstellen und zwar für die meisten gebräuchlichen Halbbild- oder Anaglyph-Brillen bzw.-Wiedergabeverfahren. Es lassen sich die Seitenverhältnisse der Wiedergabe oder Zoomfaktoren einstellen.

Im Effekte-Menü kann man mit Lautstärke, Helligkeit, Kontrast, Sättigung und Farbton experimentieren und bei Bedarf die Option Deinterlacing aktivieren. Letztgenannte Option wandelt Filme im alten Zeilensprungverfahren in den modernen Vollbildmodus um. 

Tipard Total Media Converter - 3D-Anaglyph-Wandlung

© WEKA Media Publishing

Wer möchte, kann mit dem Total Media Converter auch 3D-Optionen für 2D-Filme ausprobieren.

Vor dem Konvertieren lässt sich festlegen, dass das Programm während der Umwandlung die Auflösung hochskaliert, Helligkeit und Kontrast optimiert, Bildrauschen entfernt oder Verwackler, beispielsweise von Handy-Videos, reduziert. All diese Einstellungen sind mit wenigen Klicks oder per virtuellem Schiebereglern schnell erledigt. Sehr praktisch: Für viele der genannten Einstellmöglichkeiten bietet das Programm eine Vorher-Nachher-Vorschau in Echtzeit.

Tipard Toatal Media Converter - Qualitätsverbesserungsoptionen

© WEKA Media Publishing

Vor dem Konvertieren lassen sich Qualitätsverbesserungsoptionen wählen, die das Ergebnis automatisch optimieren können.

Um Video-Eigenproduktionen zu schützen ist es auch möglich Wasserzeichen in den Film zu integrieren und dessen Transparenz und Platzierung im Filmbild festzulegen. Das ist sicher besonders für Präsentationen von Firmen interessant, die ihr Markenzeichen, ihr Copyright oder Firmenlogo im Film sehen möchten.

Tipard Total Media Converter - Wasserzeichen einfügen

© WEKA Media Publishing

Zum Schutz der Urheberrechte oder für Präsentationen lassen sich Text- oder Bild-Wasserzeichen in den Film integrieren.

Mit all seinen Möglichkeiten ist der Total Media Converter während des Umwandlungsprozesses sehr systempräsent. Man sollte während der Konvertierung möglichst keine anderen Arbeiten am Rechner erledigen müssen. Unser anderthalbstündiger Mediatheken-Stream, Originalauflösung 1280x720 Pixel – geplante Zielauflösung 1920x1080 Pixel, beanspruchte während der Umwandlung ca. 60% Prozessorleistung und 80 % RAM-Speicher. Wir hatten das passende Dateiformat für ein Samsung Galaxy S7 und zusätzlich die Optionen „Auflösung hochskalieren“und „Entfernen von Bildrauschen“ gewählt. Das Ergebnis konnte sich wirklich sehen und hören lassen. Daumen hoch für die Software-Entwickler.

Fazit

Der Tipard Total Media Converter ist eine leicht zu bedienende Video-Formatwandler-Software für alle Film-Fans. Im Test konnte die Software mit ihrem umfangreichen Formatportfolio und den Extras für den Filmschnitt und die Videobearbeitung überzeugen. Die Ergebnisse konnten sich sehen und hören lassen. Rechner mit starker CPU- und Grafikperformance sind gerade beim Arbeiten mit HD-Formaten zu empfehlen, da das Konvertieren doch recht viele Systemressourcen in Anspruch nimmt. Das Programm ist uneingeschränkt zu empfehlen.

Testsiegel PC Magazin 4/18 sehr gut

© WEKA Media Publishing

Tipard Total Media Converter erreichte im PC Magazin-Test die Note "sehr gut".

Eingabeformate:

DVD:  DVD Disc, DVD Ordner, DVD IFO Dateien (von virtuellem Laufwerk)

Video:  MPG, MPEG-1, MPEG-2, MPEG-4, MPEG, VOB, DAT, MP4, DivX, XviD, M4V, TS, MTS, M2TS, RM, RMVB, WMV, ASF, MKV, AVI, 3GP, 3G2, F4V, FLV, SWF, MPV, MOD, TOD, QT, MOV, DV, DIF, MJPG, MJPEG, TP, TRP, WebM

Audio:  MP3, MP2, AAC, AC3, WAV, WMA, M4A, RM, RAM, OGG, AU, AIF, AIFF, APE, FLAC, CUE

Ausgabeformate:

3D Video:  MP4 Nebeneinander 3D, MP4 Oben-und-Unten 3D, MP4 Anaglyph 3D, MKV Nebeneinander 3D, MKV Oben-und-Unten 3D, MKV Anaglyph 3D, TS Nebeneinander 3D, TS Oben-und-Unten 3D, TS Anaglyph 3D, AVI Nebeneinander 3D, AVI Oben-und-Unten 3D, AVI Anaglyph 3D, FLV Nebeneinander 3D, FLV Oben-und-Unten 3D, FLV Anaglyph 3D

Video:  DivX, XviD, H.264, H.264/MPEG-4 AVC, MPEG-1, MPEG-2, MPEG-4, AMV, ASF, AVI, DV, VOB, FLV, MP4, M4V, MKV, MOV, MPG, MTV, SWF, WMV, 3GP, 3G2, DPG, TS, WebM

HD Video:  AVI, MPG, TS, ASF, WMV, VOB, MKV, MOV, MP4, HD WebM

Audio:  FLAC, WAV, WMA, AAC, ALAC, AC3, AIFF, AMR, AU, MP3, MP2, M4A, MKA, OGG

Mehr lesen

Filme auf PC
Anleitung

Ob Stream, Video-DVD oder Blu-ray - mit den passenden Tools lassen sich Filme im Handumdrehen kopieren. Wir zeigen, wie.

Mehr zum Thema

Magix Video DeLuxe 2016 Plus
Videostudio

92,0%
MAGIX Video deluxe 2016 Plus lässt bei der Videobearbeitung keine Wünsche offen. Zum Test geht's hier.
Film
Filme schneiden und Effekte einfügen

In unserem Test von Videoschnittprogrammen schauen wir uns einfache Alternativen zu Adobe Premiere und Apple Final Cut! an.
Vegas Movie Studio Suite 14
Videoschnittsoftware

90,0%
Die Vegas Movie Studio Suite 14 richtet sich an fortgeschrittene Anwender. Wir haben die semiprofessionelle…
OpenShot Video Editor Tutorial
Kostenlose Software zu Videobearbeitung

Der OpenShot Video Editor ist eine kostenlose Open-Source-Software für den Videoschnitt. Unser Tutorial erklärt erste Schritte mit dem Tool.
Video Bearbeitung Aufmacher
Videoschnitt, Effekte und mehr

Kürzen, schneiden, Effekte einfügen und mehr: Mit den richtigen Tools verschönern Sie Ihre Videos im Handumdrehen. Wir präsentieren 10 Gratis-Tools.