Smarter Hartbodenreiniger

Tineco Floor One S5 Combo im Test: Alles sauber!

31.3.2022 von Matthias Metzler

Der Tineco Floor One S5 Combo ist ein Saugwischer für Hartböden mit ausklinkbarem Handstaubsauger. Ob das 2-in-1-Modell überzeugt, verrät unser Praxistest.

ca. 5:15 Min
Testbericht
VG Wort Pixel
Tineco Floor One S5 Combo im Wohnzimmer
Der Tineco Floor One S5 Combo ist Bodenwischsauger und Handstaubsauger mit einem Gerät.
© Tineco

Pro

  • verbesserte Kantenreinigung
  • Handstaubsauger inklusive
  • sehr gute Verarbeitung
  • App-Unterstützung

Contra

  • Akkubetrieb nur 20 Minuten als Wischsauger
  • Bodenreinigungsflüssigkeit teuer

Fazit

Die verbesserte Kantenreinigung und der integrierte Handsauger machen den Tineco Floor One S5 Combo zum gelungenen Nass-Trocken-Reiniger für Zuhause.


Hervorragend

Erst das Gröbste wegsaugen, dann gründlich mit einem Lappen nachwischen – so reinigen viele immer noch mühsam ihre Wohnung. Doch die beiden Arbeitsschritte der Fußbodenpflege lassen sich mit einem Wischsauger komfortabel in einem Rutsch erledigen. Wir haben uns dazu den Tineco Floor One S5 Combo in einem Praxistest angesehen. Der Nass-Trocken-Sauger hat einen Handsauger integriert.

Tineco Floor One S5 Combo im Test: Zusammenbau und Ersteinrichtung

Der Floor One S5 Combo wird in einem erstaunlich kompakten Karton geliefert. Aus den diversen Teilen lässt sich der Wischsauger fast selbsterklärend in wenigen Minuten zusammenbauen. Ein Blick in die mehrsprachige Anleitung sorgt im Zweifelsfall für Klarheit.

Der Tineco Floor One S5 Combo wird zusammengebaut.
Aus den zahlreichen Teilen (links) lässt sich der Tineco Floor One S5 Combo (rechts) schnell zusammensetzen.
© Matthias Metzler

Da der Akku mit weniger als 50 Prozent vorgeladen ist, verfrachten wir den S5 Combo nach dem Zusammenbau erst einmal auf die mitgelieferte Ladestation.

Tineco Floor One S5 Combo: Welche smarten Funktionen bietet der Saugwischer?

Dank eingebauter Sensoren erkennt der Tineco den Verschmutzungsgrad des Bodens. Seine Saug- und Wischleistung passt er darauf automatisch an. Die Anzeige auf dem runden LED-Bildschirm wechselt von Rot zu Blau, wenn der Boden sauber ist. Hat man mit hartnäckigen oder eingetrockneten Flecken zu kämpfen, kann man auf Knopfdruck die Maximalleistung des Wischsaugers abrufen.

Eine smarte Unterstützung bietet übrigens auch die Selbstreinigungsfunktion des Geräts, siehe weiter unten.

Alle Informationen werden uns mit einer freundlichen Sprachansage mitgeteilt – zunächst nur auf Englisch. Um dies zu ändern, muss müssen wir die Tineco-App auf einem Smartphone installieren.

Tineco Floor One S5 Combo: Wie verbindet man die App?

Der Tineco-Saugwischer lässt sich mit einer App (iOS/Android) verknüpfen. Neben der Kopplung erklärt die App zu Beginn in mehreren kurzen Videos, wie man die Komponenten des S5 richtig verwendet.

Tipp: Schalten Sie während der Kopplung die mobilen Daten Ihres Handys aus. Wechseln Sie dann am Smartphone von Ihrem WLAN in den lokalen WLAN-Hotspot des Tineco.

Die Tineco-App
Die Tineco-App informiert über den Zustand des Wischsaugers (links). Außerdem lässt sich in der App die deutsche Sprachausgabe aktivieren (rechts).
© Tineco / Montage: PC Magazin

Tineco Floor One S5 Combo: Welche Funktionen bietet die App?

Über die Tineco-App können wir Firmware-Updates auf den S5 Combo herunterladen. Auch das Sprachpaket lässt sich vom vorinstallierten Englisch auf Deutsch umstellen. Wer sich an den recht lauten Sprachkommandos stört, kann in der App die Lautstärke reduzieren, oder den S5 Combo gleich stumm schalten.

Ansonsten gibt es in der App noch ein Protokoll mit einem wöchentlichen Reinigungsbericht. Außerdem kann man sich eine Terminerinnerung zum Reinigen einstellen. Nach der Erstinstallation ist der Nutzen der App etwas begrenzt. Ein direktes Nachbestellen von Verbrauchsmaterial (Filter, Bürstenrolle oder Reiniger) ist derzeit nicht möglich.

Tineco Floor One S5 Combo: Wie gut ist die Reinigung des Saugwischers?

Für die Reinigung füllen wir den Wasserbehälter (ca. 500 ml) mit warmem Wasser und fügen eine Kappe des mitgelieferten Reinigers dazu. Die Wassertemperatur sollte maximal 60 Grad betragen. Keinesfalls darf man kochendes Wasser einfüllen.

Die Reinigungsleistung auf Hartböden überzeugte uns auf Anhieb. Dadurch dass der Floor One S5 Combo gleichzeitig alles absaugt, hat der Fußboden nur eine sehr geringe Restfeuchte. Er trocknet schnell ab. Die Bürstenrolle aus einer synthetischen Faser kommt auf etwa 1 cm an Ränder heran, es bleibt also nur ein minimaler Streifen zur Wand frei. Das ist richtig gut, denn der Quasi-Vorgänger Floor One S3 kam in unseren Test nur auf 3,5 cm. Allerdings funktioniert die nahe Reinigung beim S5 Combo nur auf der rechten Seite des Geräts.

Die Kanteneinigung des Tineco Floor One S5 Combo.
Der Tineco Floor One S5 Combo kommt sehr gut an Kanten heran – aber nur auf einer Seite des Geräts.
© Tineco

Wer größere Steinchen, Blumenerde oder Katzenstreu verschüttet hat, sollte diesen Unrat zuvor aufkehren oder mit einem konventionellen Sauger entfernen. Für normalen Hausstaub, Tierhaare oder verschüttete Flüssigkeiten ist der Floor One S5 Combo dagegen bestens geeignet.

Auch für niederflorige Teppiche oder eine entsprechende Brücke kann man den S5 Combo auf die Schnelle zweckentfremden, denn der Wischsauger hinterlässt wie erwähnt eine wenig Nässe. Perfekte Reinigungsergebnisse sollte man hier nicht erwarten. Zur Teppichpflege will Tineco in Kürze ein eigenes Modell vorstellen.

Tineco Floor One S5 Combo: Muss man immer die Reinigungslösung von Tineco verwenden?

Tineco rät dazu, nur den eigenen Bodenreiniger dem Wischwasser hinzuzufügen. Dieser ist mit ca. 23 Euro/Liter recht teuer, andererseits benötigt man pro Wasserfüllung nur eine Kappe der Flüssigkeit. Der Hersteller rät von der Verwendung alternativer Reiniger ab, denn sie könnten das Gerät oder den Sensor beschädigen. Auf keinen Fall sollte man auf die Idee kommen, Parkettöl oder Ähnliches mithilfe des Geräts aufzutragen!

Ein reines Saugen, also ohne gleichzeitiges Wischen, ist im Übrigen nicht möglich.

Tipp: Ist die Reinigungslösung aufgebraucht, oder die Verschmutzung des Bodens nicht so stark, kann man auch nur mit Wasser reinigen. Das sollte man den S5 Combo allerdings mitteilen, damit er seine Reinigungsleistung darauf anpasst. Drücken Sie dazu einfach etwas länger auf den Knopf "Auto/Max" bis eine Sprachnachricht die Umstellung bestätigt.

Tineco Floor One S5 Combo als Handstaubsauger.
Handlich: Ein Kleinsauger lässt sich beim Tineco Floor One S5 Combo ausklinken. Gut für Treppen, Möbel und Ritzen.
© Tineco

Tineco Floor One S5 Combo: Wie gut ist die Reinigung mit dem Handstaubsauger?

Wie schon erwähnt kann man das Kombigerät auch als Kleinsauger verwenden. Dazu klinken wir die Motoreinheit am Saugwischer aus und verbinden Sie stattdessen mit einem separaten Staubfilter und einem Aufsatz (Möbelpinsel oder Fugendüse). Der Handstaubsauer kommt damit auf ein Gewicht von 1,1 kg, was im Rahmen vergleichbarer Geräte liegt.

Im Praxistest profitiert der Handsauger von der starken Motoreinheit des Wischsaugers. Diese bringt es auf 190 Watt bei 21,6 V – für ein Akku-Gerät mit einer Kapazität von 2500 mAh ein sehr guter Wert. Viele Handsauger auf dem Markt haben weniger Power. Im Handbetrieb hält der Akku gut doppelt so lange durch. Wir kamen auf etwa 40 Minuten.

Tineco Floor One S5 Combo: Wie funktioniert die Selbstreinigung?

Nach getaner Arbeit stellt man den S5 Combo auf die Ladestation (Maße etwa 30 x 32 cm). Das Gerät erkennt automatisch, ob eine Selbstreinigung notwendig ist und führt sie auf Knopfdruck aus. Wir empfehlen die Selbstreinigung immer auszuführen, um keine unangenehmen Gerüche entstehen zu lassen. Danach sollte man immer die Bürstenrolle entnehmen und zum Trocknen an der Luft in die Halterung an der Ladestation stellen! Gleiches gilt für den Trockenfilter. Außerdem muss man den Schmutzwasserbehälter leeren. Letzteres dürfte man kaum vergessen, denn der S5 Combo fordert uns dazu mehrmals und eindringlich auf!

Die Reinigung des Handstaubsaugers geht noch einfacher. Dabei sollte man nicht vergessen den HEPA-Filter und den Schwammfilter zu entnehmen und ebenfalls zu reinigen.

Tineco Floor One S5 Combo im Test: Fazit

Der Floor One S5 Combo von Tineco und hat uns im Praxistest gänzlich überzeugt. Das Gerät ist sehr gut verarbeitet und liefert ein sauberes und streifenfreies Wischergebnis. Durch die kombinierte Saug- und Nassreinigung löst sich mehr Schmutz als bei einem konventionellen Trockensauger. Hinzu kommt die smarte Erkennung von Problemstellen, auf die der S5 Combo seine Leistung automatisch anpasst. Die verbesserte Kantenreinigung ist ein dicker Pluspunkt.

Auch der Handstaubsauger liefert eine tadellose Leistung. Er profitiert vom starken Motor des Kombigeräts.

Hartbodenreiniger und Handstaubsauger bilden zusammen ein starkes Reinigungsteam: Dank des Tineco S5 Combo war unsere Wohnung so sauber wie schon lange nicht mehr – und das bei einem geringen Aufwand.

Einziger Wehrmutstropfen des Bodenreinigers ist seine relativ kurze Akkulaufzeit von gut 20 Minuten. Als Handstaubsauger schafft der Akku immerhin über 40 Minten. Dann muss der S5 Combo wieder auf die Ladeschale. Eine vollständige Aufladung dauert etwa 3,5 Stunden.

© WEKA Media Publishing GmbH

Technische Daten laut Hersteller

Vollbildansicht
Tineco Floor One S5 Combo Spezifikation
Nennleistung 190 W
Spannung 21,6 V, 2500 mAh Li-Ion
Laufzeit Bodenreiniger 15 – 20 Minuten
Laufzeit Handstaubsauger 25 – 50 Minuten
Ladedauer 3 bis 4 Stunden
Betriebsgeräusch max. 78 db (A)
Frischwasserbehälter 500 ml
Schmutzwasserbehälter 450 ml
Schutzklasse IPX4

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Mediola App IQONTROL

Testbericht Hausautomation

Mediola A.I.O. Gateway im Test

Fernseher und HiFi-Anlage in die Hausautomation einbinden, mit der neuen App IQONTROL von Mediola sind jetzt auch Laien dazu in der Lage. Der Clou:…

Tineco FLOOR ONE S3 im Check

Smarter Nass-/Trocken-Akkusauger

Tineco Floor One S3 im Check

Dank eingebauter Sensoren will der Floor One S3 von Tineco die Bodenreinigung intelligent erledigen. Wie gut das funktioniert, zeigt unser Praxistest.

Mitte Home: Mineralwasser selbst sprudeln

3-in-1 Wasseraufbereiter

Mitte Home im Test: Smarter sprudeln

Der Mitte Home filtert, mineralisiert und sprudelt Trinkwasser in einem Schritt. Wie gut der smarte Wasseraufbereiter funktioniert, zeigt unser…

Tineco Carpet One im Test

Teppich- und Polsterreiniger

Tineco Carpet One im Test: Smarte Teppichreinigung

Der Tineco Carpet One reinigt nicht nur Teppiche, sondern auch Polster, Teppichtreppen und Autoinnenräume. Wie gut das funktioniert, zeigt unser Test.

tineco-pure-one-s15-pro-test

Smarter Akkustaubsauger

Tineco Pure One S15 Pro im Test: Smarter Saugen

Der Tineco Pure One S15 Pro läutet die nächste Generation der intelligenten, kabellosen Staubsauger ein. Wie gut der S15 Pro funktioniert, zeigt unser…