Wir machen Technik einfach
Testbericht

TFT-Monitor Eizo HD2442W im Test

Der Bildschirm des HD2442W besitzt eine Diagonale von 61 Zentimetern bei einem Seitenverhältnis von 16:10 und 1920 x 1200 Pixeln. Anstelle der weit verbreiteten und billigen TN-Technologie setzt Eizo auf S-PVA.

© Archiv

EIZO HD2442W

Der Bildschirm des HD2442W besitzt eine Diagonale von 61 Zentimetern bei einem Seitenverhältnis von 16:10 und 1920 x 1200 Pixeln.

Anstelle der weit verbreiteten und billigen TN-Technologie setzt Eizo auf S-PVA. Diese hat Vorteile, erlaubt sie etwa größere Blickwinkel. Der entsprechende Test im PCgo-Labor belegt dies eindrucksvoll, der HD2442W erreicht in diesem Bereich 81 von möglichen 100 Punkten, während TN-Monitore in der Regel nur selten die 50-Punkte-Hürde überspringen. Dank einer äußerst gleichmäßigen Ausleuchtung und sehr guten Kontrasten erreicht der HD2442W in der Teilnote Bildqualität insgesamt die Höchstpunktzahl.Auch die Ausstattung stimmt: Neben DVI und D-Sub stehen zwei HDMI-Eingänge bereit.

Die automatische Helligkeitsregelung des HD2442W erwies sich als sehr praktikabel: Ein Lichtsensor misst das Umgebungslicht und justiert die Helligkeit automatisch nach. Störend könnte die berührungsempfindliche Sensorfläche des Bildschirmmenüs sein, deren Bedienung gewöhnungsbedürftig ist. FAZIT: Der HD2442W ist zwar sehr teuer, in Sachen Bildqualität und Ausstattung ist er herkömmlichen 24-Zoll-Monitoren aber deutlich überlegen.

Testergebnisse

EIZO HD2442W
EIZO
1.189,- Euro

www.eizo.de

Weitere Details

92 Punkte

5/5
sehr gut
Preis/Leistung
ausreichend

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Ultrabook

82,0%
Das Toshiba Kira 107 punktet im Test. Das fängt beim Metallgehäuse an und hört beim knackscharfen Display noch lange…
Virtual-Reality-System

Die VR-Brille HTC Vive verspricht ungeahnte Virtual-Reality-Abenteuer. Doch lohnt sich der hohe Preis? Hier unser Praxis- und Testbericht.
Solid-State-Drive

81,0%
Mit der CS900-Serie will PNY Kunden ansprechen, die eine mechanische Festplatte als Systemlaufwerk einsetzen und gerne…
Ryzen 3 2200GE und Radeon Vega 8

Der Ipason F ist ein Mini-PC mit Ryzen 3 2200GE und integrierter Radeon Vega 8 Grafik. Im Test zeigt der Rechner, ob er seinen Preis von rund 350 Euro…
Gaming-PC

86,0%
Hohe Leistung, kleiner Preis: Der Medion Erazer X67116 bietet Gaming-Fans eine günstige Alternative zu teuren…