Testbericht

Test: Symantec Norton 360 2.0

Eine neue Oberfläche macht Norton 360 leichter bedienbar und bietet mehr Optionen. Mit Virenscanner, Firewall, Identitätsschutz, Backup und Tuningfunktionen ist das Paket gut ausgestattet.

© Archiv

Trügerisch: Trotz fehlendem Backup ist der Rechner laut Norton 360 geschützt.

Bei den Schutzkomponenten hat Symantec gegenüber der Vorversion wenig geändert. Der Internet Explorer ist nun besser gegen Exploits in Webseiten geschützt, die zum Beispiel JavaScript oder ActiveX als Angriffspunkt nutzen. Eine WLAN-Überwachung meldet fremde Geräte im Netz und erlaubt so eine bessere Kontrolle. Zugelegt hat auch die Backup-Komponente, die jetzt auch Netzlaufwerke, Blu-ray-Brenner und iPods als Zielmedium erlaubt. Den Backup-Status von Dateien erkennt man nun auch im normalen Windows-Explorer an einem kleinen Symbol in den Datei-Icons.

Tipp: Hier geht’s zum Norton Security Download!

Testurteil

Symantec Norton 360 2.0
Symantec
ca. 70 Euro

www.symantec.de

Weitere Details

Fazit:Norton 360 macht einen runden Eindruck, ist aber wegen der Systemanforderungen nicht unbedingt für ältere PCs geeignet.

4/5
gut

Wer im Laden die Schachtel kauft, erhält zusätzlich eine Jahreslizenz von Norton AntiBot, das als HIPS-System speziell unbekannte Botprogramme identifiziert.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Testbericht

Signaturbasierende Antivirenlösungen stoßen mit der Schwemme an neuen Viren an ihre Grenzen. Besonders die schnelle Verbreitung reißt eine Lücke…
Testbericht

Mit der neuen Version 2012 der Norton Internet Security geht Symantec einen Schritt weiter in die Cloud. Das betrifft einmal die Virenerkennung…
Testbericht

Mit der Version 2012 der Norton Internet Security schreitet Symantec weiter in die Cloud. Das betrifft sowohl die Virenerkennung als auch…
Windows-Tool

Die S.A.D. Mytuning Utilities sollen sich durch eine leistungsfähige Sammlung von Tuning-Werkzeugen auszeichnen und durch ihren schlanken Code selbst…
Windows 10 Browser

In Windows 10 wird es keinen neuen Internet Explorer geben. Der Browser Edge tritt die Nachfolge an. In einem ersten Test überzeugt er.