Testbericht

Panasonic TX-L37GW20

Panasonic bringt mit der Mittelklasseserie GW20 außerordentlich vielseitige Fernseher auf den Markt. In puncto Heimvernetzung sind sie fast komplett ausgestattet - und das bei kleinem Preis.

© Archiv/Hersteller

Test Panasonic TX-L37GW20

Pro

  • Funktionsumfang
  • Bediengeschwindigkeit

Contra

  • Leichte Schwächen beim Schwarzwert und beim Kontrast.

Von Haus aus ist der Panasonic netzwerkfähig. Er lässt sich sogar über einen optionalen WLAN-Dongle für 100 Euro in ein drahtloses Netzwerk einbuchen. An den USB-Anschluss kann der Internet-Fan für die Eingabe von Suchbegriffen auch eine Tastatur andocken.

Ebenfalls USB-tauglich: eine optionale Webcam (170 Euro), die den Fernseher in ein Skype-Bildtelefon verwandelt. Auf Knopfdruck lassen sich neben MPEG-2- und DivX-Dateien auch hochaufgelöste AVCHD-Filme abspielen. Der Clou: Der Fernseher kann sogar auf einer USB-Festplatte digitale SD- und HD-Programme mitschneiden.

Die Bedienung macht beim Panasonic richtig Spaß. Die Entwickler verzichteten auf opulente Grafiken zu Gunsten einer hohen Arbeitsgeschwindigkeit. Ob im DLNA-Netzwerk oder im Internet, er reagiert prompt auf jeden Tastendruck. Weniger gut: Er vergisst EPG-Inhalte und baut sie erst nach einigen Sekunden auf.

Die Tonqualität ist dank der großen Lautsprecher ordentlich, wenn auch nicht spektakulär. Beim Bild zeigte der mit klassischer Röhren-Rückbeleuchtung ausgestattete TV leichte Schwächen beim Schwarzwert. Dafür punktete er mit einer überragenden Schärfe. Auch die Bewegungsdarstellung bei Filmen ist passabel.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Testbericht

Der neue Philips-TV aus der 8000er-Serie wurde komplett überarbeitet und ist jetzt noch flacher. Wir prüfen den Philips 40 PFL 8605 im Test.
Testbericht

Mit über neunzig Anwendungen und Spielereien ist Philips nach wie vor einer der führenden Hersteller in Sachen Smart-TV-Oberflächen.
Testbericht

Die Philips HMP5000 soll Videos, Musik und Fotos auf den Fernseher bringen. Wie gut das in der Praxis gelingt, zeigt der Test.
Spotify, Webradio, DAB+

Wer sicher gehen will, dass alles beim Streamen optimal funktioniert, nimmt alle Geräte von einer Marke, etwa von Onkyo.
Testbericht

Panasonic hat im Bereich der smarten Lösungen stark zugelegt. Der Käufer kann neuerdings seinen eigenen Start-Bildschirm aussuchen und ihn in den…