Testbericht

Test: Dataline Lohnabzug 2007

Basis der Lohnbuchhaltung ist die Lohnabrechnung, die sich nach Bedarf mit Zusatzmodulen erweitern lässt. Auf der anderen Seite erschwert die Auslagerung den Überblick über die tatsächlichen Betriebskosten.

© Archiv

Test: Dataline Lohnabzug 2007

Lobenswert sind die zahlreichen Eingabehilfen, die es zum Beispiel für die Erfassung von Adress- und Bankinformationen gibt. Ausgesprochen komfortabel ist der Korrekturlauf, in dessen Rahmen bereits abgerechnete Monate nachträglich geändert werden. Etwaige Differenzen weist das Programm dabei im aktuellen Monat aus. Die Kommunikation mit den Behörden läuft über die Perfidia-Schnittstelle. Für die Übergabe an die Finanzbuchhaltung ist eine ASCII-Schnittstelle vorgesehen.

Testurteil

Dataline Lohnabzug 2007
Dataline
ab 170 Euro

www.dataline.de

Weitere Details

Fazit:Dataline Lohnabzug ist eine flexible Lohnabrechnung, die durch ihre Detailtreue überzeugt. Die Datenübergabe an Sozialversicherungsträger und Finanzbehörden ist komfortabel gelöst.

5/5
sehr gut

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Steuererklärung online machen

Wir haben smartsteuer im Test. Damit erledigen Sie Ihre Steuererklärung online, und haben zusätzlich viele nützliche Rechner und Hilfen.
Geschäftsvorgänge im Überblick

Im Lexware kassenbuch 2014 sorgen drei verschiedene Masken für eine effiziente Verarbeitung der laufenden Geschäftsvorgänge.
Datenabgleich

Synchredible 4.1 Professional synchronisiert einzelne Dateien und Ordner bis hin zu kompletten Laufwerken.
Online-Fachinformationssystem

Haufe Finance Office Premium leicht zu bedienen und dabei dennoch sehr informativ. Die Lern- und Fortbildungsangebote decken den Bedarf an…
Public Preview

Der Release von Office 2016 soll mit Windows 10 erfolgen. Der Download der Public Preview ist seit wenigen Wochen verfügbar. Unser erster Test.