Testbericht

Acer Revo RL100 im Test

Viele Besitzer eines Fernsehers sträuben sich, einen Rechner ins Wohnzimmer zu stellen: Er gilt als hässlich und laut. Dennoch hat ein Computer entscheidende Vorteile.

© connected-home

Acer Revo RL100, blu-ray, dvd-brenner, windows, test

Pro

  • Gute Hardware-Ausstattung
  • HiFi-Abmessungen
  • ausziehbare Tastatur

Contra

  • Touchpad schwierig zu bedienen
  • vorinstallierte Clear.fi-Software ruckelt beim Durchsuchen der Bibliothek

Ein PC lässt sich etwa nahezu beliebig aufrüsten und bietet enorme Funktionen unter einer Haube. Unser getesteter Acer Revo RL100 besitzt ein Blu-ray-Spieler-/DVD-Brenner-Combo-Laufwerk, eine TV-Karte für den DVB-T-Empfang und eine 500-GByte-Festplatte.

Der leise Windows-Computer (64 Bit) passt aufgrund seiner Abmessungen perfekt ins HiFi-Rack.

Als Fernbedienung dient eine ausziehbare Funktastatur. Per Umschaltknopf wird sie zum Maus-Touchpad (leider ohne rechte Maustaste). Die Media-Center-Software Clear.fi stockte beim Durchsuchen der Medienbibliotheken gelegentlich.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Workshop

Wir zeigen Ihnen wie Sie Dateien, die auf Ihrem Mediaserver gespeichert sind auf Ihrem Smartphone abspielen und weiterleiten können.
Testbericht

Das Google Nexus 7 bietet viel Leistung für wenig Geld. Seine robuste aber kompakte Bauart hat im Test überzeugt.
Testbericht

Ein Tablet mit Windows-8-Betriebssystem hat nicht nur den Vorteil, dass man darauf alle Programme nutzen kann, die man von einem gewöhnlichen Rechner…
Testbericht

Das ultrascharfe Retina-Display wurde erstmals im iPad 3 verbaut und steckt jetzt auch im Nachfolger. Wir haben das iPad 4 von Apple getestet.
Smarte Heizkörper

Wohnkomfort erhöhen und Energiekosten sparen: Das verspricht die selbstlernende Heizungs-Einzelraumregelung en:key von Kieback & Peter. Was ist dran…