VoIP-Router mit Wi-Fi 6

Telekom Speedport Pro + im Test

17.12.2020 von Hannes Rügheimer

Bei der Telekom gibt es ein neues Router-Spitzenmodell: Der Speedport Pro bekommt den Zusatz plus und im Vergleich zum Vorgänger vor allem Wi-Fi 6 dazu. Lesen Sie unseren Test hierzu.

ca. 2:05 Min
Testbericht
VG Wort Pixel
Telekom Speedport Pro + im Test
Diskreter Mehrwert: Äußerlich unterscheidet sich der Speedport Pro+ nicht von seinem Vorgänger Speedport Pro.
© Telekom

Wenn es ein bisschen mehr – und damit auch ein bisschen teurer – sein darf, ist das Router-Spitzenmodell der Deutschen Telekom auf jeden Fall eine interessante Option: Der vor kurzem vorgestellte Speedport Pro+ ist der Nachfolger des Modells ohne Namenszusatz Plus und der erste Router im Telekom-Portfolio mit Wi-Fi 6. Dabei lautete das Motto offensichtlich: nicht kleckern, sondern klotzen.

Mit 8x8 MIMO verspricht das Gerät bis zu 8600 MBit/s auf 5 GHz und bis zu 1100 MBit/s auf 2,4 GHz. Dazu gleich mehr. Aber auch die anderen Leistungsdaten des mit einem UVP von 390 Euro nicht gerade billigen Geräts können sich sehen lassen: Wie der Vorgänger unterstützt der Speedport Pro+ Telekom-Hybridanschlüsse aus DSL und LTE, sein DSL-Modem läuft mit Supervectoring mit bis zu theoretisch 300 MBit/s.

Außerdem an Bord: zwei USB-3.0-Buchsen mit Drucker- und Storage-Unterstützung, eine DECT-Basis für bis zu fünf Schnurlostelefone, zwei TAE-Buchsen für analoge Telefone und sogar noch eine S0-Buchse für vorhandene ISDN-Endgeräte.

Für die entsprechenden Zusatzangebote der Telekom gibt es außerdem eine integrierte Smart-Home-Basis (mit DECT ULE und Zigbee, Homematic IP lässt sich per USB-Stick nachrüsten) sowie Unterstützung für die Telekom-Mesh-Satelliten SpeedHome WiFi. Fürs Heimnetz gibt es bis zu vier Gigabit-Ethernet-Buchsen.

Telekom Speedport Pro + im Test - Screenshot
Pretty in Pink: Die Benutzeroberfläche ist in Telekom-Magenta zwar grell, aber funktional und informativ.
© Screenshots / Montage: PC Magazin

Flaschenhals durch Gigabit-Ethernet

Auch wenn sich Letzteres performant anhört, stellt es im Zusammenspiel mit Wi-Fi 6 einen Flaschenhals dar. Denn Einzelverbindungen werden so auf maximal 1 Gigabit/s gebremst – obwohl die WLAN-Sektion mehr Speed böte.

Wie schon sein Vorgänger besitzt der Speedport Pro+ zwar einen Einschub für ein SFP-plus-Netzwerkmodul; doch der ist nur „für künftige Erweiterungen“ vorgesehen – in der aktuellen Firmware lässt er sich nicht nutzen und unterstützt somit auch keines der ab rund 80 Euro angebotenen SFP-plus-Module für Multigigabit-Ethernet.

AVM, TP-Link & Telekom: 6 WLAN-Router im Vergleich

VoIP-Router-Vergleich

AVM, 1&1, Telekom: 5 VoIP-Router im Vergleich

Nicht nur bei den von uns gemessenen Datenraten, sondern auch bei den Verkaufs­zahlen belegen die Top­-Modelle von AVM den ersten Rang. Jetzt setzen…

Die von uns mit dem Brandbreiten-Tool iPerf ermittelten WLAN-Datenraten spiegeln diese Beschränkung wider. Hinzu kommt, dass aktuelle Wi-Fi-6-Endgeräte, wie das von uns für die Praxistests verwendete Surface Pro 7, ohnehin nur 2x2 MIMO unterstützen.

Auch sie profitieren also noch nicht von der möglichen WLAN-Bandbreite. Die gemessene Leistungsaufnahme von 18,9 Watt ist nicht gerade gering – angesichts der Performance aber verständlich.

Telekom Speedport Pro + im Test - Unterseite
Blau machen: Die blaue WAN-Buchse (für ext. Modems) kann auch als weiterer Gigabit-Ethernet-Port dienen.
© Telekom

Benchmark: Telekom Speedport Pro +

  • 2,4 GHz Download (Wi-Fi 6) max. 678 Mbit/s
  • 2,4 GHz Upload (Wi-Fi 6) max. 656 Mbit/s
  • 5 GHz Download (Wi-Fi 6) max. 916 Mbit/s
  • 5 GHz Upload (Wi-Fi 6) max. 907 Mbit/s
  • Leistungsaufnahme Standby 18,9 Watt
[Testsiegel] PC Magazin Note Sehr Gut
PC Magazin Testnote: sehr gut
© PC Magazin / Weka Media Publishing GmbH

Detail: Telekom Speedport Pro +

  • Preis/Leistung: gut WLAN: 8x8, Dualband, Wi-Fi 6 (802.11ax) bis 8600 MBit/s (5 GHz), bis 1100 MBit/s (2,4 GHz)
  • Anschl.: 3x GbE-LAN, 1x GbE-WAN, 2x USB 3.0, 2x TAE, 1x ISDN S0, bis zu 5x DECT; SFP plus
  • Besonderh.: Hybrid DSL+Mobilfunk; HD-Voice

Fazit

Das wahre Potenzial dieses Routers liegt in der Zukunft – oder in der parallelen Versorgung mehrerer anspruchsvoller Wi-Fi-6-Clients. Dennoch schon heute ein beeindruckendes Stück Technik!

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

router test bestenliste

Von AVM Fritzbox bis Telekom Speedport

Die besten Router im Test 2020: WLAN, DSL, Kabel & LTE

Ob WLAN, DSL, Kabel oder Telefonie: Ein Router ist die Internet-Zentrale im Haushalt. Unser Router-Test 2020 listet die besten Modelle von AVM und Co.

Google Nest Wi-Fi im Test

Mesh-Router-System

Google Nest Wi-Fi im Test

70,0%

Die neueste Generation von Googles Mesh-Set beinhaltet einen vernetzten Lautsprecher für den Google Assistant und ist zudem für Smart-Home-Funktionen…

Duell: AVM Fritzbox 7530 AX vs. Telekom Speedport Pro+

Wi-Fi-6-Router

Duell: AVM Fritzbox 7530 AX vs. Telekom Speedport Pro+

Auch wenn sie preislich um einiges auseinander liegen, haben die Fritzbox 7530 AX und der Speedport Pro Plus viel gemeinsam. Für uns Anlass, sie zu…

Netgear Nighthawk M5 im Test

5G-Mobil-Router

Netgear Nighthawk M5 im Test

88,0%

Mit seinem neuen Mobil-Router packt Netgear alles, was technisch gerade angesagt ist, in ein kompaktes Gerät: 5G, Wi-Fi 6 und einen üppigen…

Kundenbarometer_Headline

Kundenbarometer

WLAN-Router 2021: Welcher Hersteller schneidet am Besten ab?

Welcher WLAN-Router ist im Kundentest 2021 der Beste? Wir zeigen Ihnen im Kundenbarometer, wie die Produkte in Qualität, Schnelligkeit und vieles mehr…