Testbericht

Teil 9: Virenscanner: Digitale Wurmkur

Die Personal Edition von AntiVir bietet fast alles, was ein modernes Antivirenprogramm haben muss: Scanner, Wächter, Online-Update, Zeitplaner. Die große Ausnahme ist die fehlende E-Mail-Prüfung. Der Wächter bemerkt EMails mit infiziertem Anhang oder eingebetteten Schädlingen erst beim Speichern auf die Festplatte. Dann kann es unter Umständen schon zu spät sein. Da AntiVir hauptsächlich in Firmen im Einsatz ist, übernimmt die E-Mail- Prüfung die Spezialversion für Mail-Server.

Die Voreinstellungen von AntiVir sind weitgehend praxistauglich. Allerdings durchsucht der Scanner standardmäßig nicht alle Dateien und klammert auch Dialer und andere Schädlinge wie Joke-Programme aus. Sehr schön ist dagegen der Warndialog des Wächters bei einem Virenfund: Der Anwender hat Zugriff auf sämtliche Säuberungsoptionen und kann die passende wählen. Die Virensuchleistung ist durchwachsen. Anti- Vir hat keine Probleme mit den Standardviren, übersieht aber in allen anderen Kategorien ein paar Objekte. Besonders schlecht sieht es bei den VBS-Testviren aus, hier findet der Scanner nur drei von 16. Die Dialer im Test sind dem Programm gänzlich unbekannt. Das Entfernen von Makroviren klappt gut, lediglich passwortgeschützte Word-Dokumente kann AntiVir nicht reinigen.

© Archiv

AntiVir Personal Edition

http://www.antivir.de

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Videoschnitt für Profis

Wir haben Magix Video Pro X7 im Test. Die Videobearbeitungs-Software spielt in der Oberliga mit und unterstützt professionelle Formate.
Windows-Tool

Die S.A.D. Mytuning Utilities sollen sich durch eine leistungsfähige Sammlung von Tuning-Werkzeugen auszeichnen und durch ihren schlanken Code selbst…
Adobe Photoshop CC

Lightroom CC aus der Cloud gibt es nur im Abo mit Photoshop und jetzt auch für Android. Im Test läuft Lightroom 6 rasend schnell.
Public Preview

Der Release von Office 2016 soll mit Windows 10 erfolgen. Der Download der Public Preview ist seit wenigen Wochen verfügbar. Unser erster Test.
Windows 10 Browser

In Windows 10 wird es keinen neuen Internet Explorer geben. Der Browser Edge tritt die Nachfolge an. In einem ersten Test überzeugt er.