Testbericht

Teil 9: Komplettsysteme: Rechnerleistung ohne Kompromisse

Auch im schönen Gehäuse des Xavia- Rechners werkelt ein Athlon-1400-Prozessor in Kombination mit dem sehr guten K7T-266-Mainboard von MSI. In den Leistungstests bewies der PC seine Fähigkeiten und musste sich mit 45 Gesamtpunkten lediglich zwei Konkurrenten geschlagen geben. Als besonders schnell erwiesen sich die 40- GByte-Festplatte sowie das DVD-Laufwerk von LG. Dankbar wird der Käufer auch für den guten CD-Brenner sein, der bei einem Rechner dieser Preisklasse im Grunde aber auch zum Standard gehören sollte.

Ansonsten ist die Hardware-Ausstattung allerdings sehr mager, denn außer einer Netzwerkkarte gibt's keine Extras. Auch das Softwarepaket ist nur dünn geschnürt. Das kostete Punkte.

© Archiv

Xavia X.Junior Game Edition

Fazit: Der Rechner aus dem Hause Selling Point kann leistungsmäßig voll überzeugen. Hier waren nur zwei Konkurrenten schneller. An Boden verliert der PC bei der Ausstattung. Gut: Der Hersteller gibt 3 Jahre Garantie.

http://www.selling-point.de

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Gaming-PC

87,0%
Der kompakte Gaming-PC Asus ROG G20AJ sieht nicht nur futuristisch aus, er hat auch starke Triebwerke eingebaut: eine…
Gaming-PC

Die Battlebox Smokin' Aces ist ein Gaming-PC mit Corei5- CPU und GeForce-GTX 970-Grafikkarte, der genügend Power für aktuelle Spiele wie GTA 5 hat.
Mechanische Gaming-Tastatur

Die Rapoo Vpro V800 ist eine mechanische Gaming-Tastatur, die dank sehr guter Verarbeitung eine hohe Lebensdauer verspricht. Einige kleinere Schwächen…
Gaming-PC

Im Test: Der One PC 22633 ist zwar dank Core i5 und Geforce GTX 960 ein waschechter Gaming-PC, ein kleines Detail lässt ihn aber nicht mit voller…
Gaming-PC

86,0%
Hohe Leistung, kleiner Preis: Der Medion Erazer X67116 bietet Gaming-Fans eine günstige Alternative zu teuren…