Testbericht

Teil 9: Komplettsysteme: Preisbewusst

9.2.2004 von Redaktion pcmagazin

ca. 0:50 Min
Testbericht
  1. Komplettsysteme: Preisbewusst
  2. Teil 2: Komplettsysteme: Preisbewusst
  3. Teil 3: Komplettsysteme: Preisbewusst
  4. Teil 4: Komplettsysteme: Preisbewusst
  5. Teil 5: Komplettsysteme: Preisbewusst
  6. Teil 6: Komplettsysteme: Preisbewusst
  7. Teil 7: Komplettsysteme: Preisbewusst
  8. Teil 8: Komplettsysteme: Preisbewusst
  9. Teil 9: Komplettsysteme: Preisbewusst

Atelco bietet mit dem SC3 ein Office-System an, das für nachträgliche Erweiterungen viel Raum bietet: In das Gehäuse passen noch bis zu fünf 3,5-Zoll-Laufwerke und drei Laufwerke im 5,25-Zoll-Format. Auch weitere Steckkarten lassen sich mühelos unterbringen. Atelco liefert das SC3 mit sechs freien PCI-Sockeln aus.

Zwei Einbauplätze sind jedoch durch das Herausführen von zwei USB-Anschlüssen und den SPDIF-Ausgang versperrt. Der günstige Preis ist dem SC3 im Inneren nicht anzumerken. Neben dem vollwertigen ATX-Mainboard hat Atelco im Budget sogar noch einen zusätzlichen Gehäuselüfter und eine echte Grafikkarte untergebracht. Auf den Gehäuselüfter hätte Atelco getrost verzichten können, er verursacht in dieser Konfiguration nur unnötig Lärm. Mit einem Messwert von 36,6 dB(A) ist das SC3 im Stand-by-Betrieb das lauteste System in diesem Vergleich. Die Grafikkarte sorgt in der Kombination mit dem Duron- Prozessor, dass genug Leistung für die Standardanwendungen vorhanden ist. Sollte einmal mehr Leistung erforderlich sein, dann ist das Mainboard bereit, aktuelle Prozessoren aufzunehmen. Die Auswahl für mögliche Erweiterungen reicht bis zum Athlon XP 3000+. Nur die neuen Modelle, die mit 200 MHz FSB arbeiten, werden nicht mehr unterstützt.

Komplettsysteme: Preisbewusst
SC3
© Archiv

Gesamtwertung: 57 Punkte Preis/Leistung: gut Preis: 299,- Euro

http://www.atelco.de

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

ASUS ROG G20AJ im Test

Gaming-PC

Asus ROG G20AJ im Test: Space Invader

87,0%

Der kompakte Gaming-PC Asus ROG G20AJ sieht nicht nur futuristisch aus, er hat auch starke Triebwerke eingebaut: eine Core Intel i7 und eine GeForce…

MIFcom Battlebox Smokin' Aces im Test

Gaming-PC

MIFcom Battlebox Smokin' Aces Edition GTX970 im Test

Die Battlebox Smokin' Aces ist ein Gaming-PC mit Corei5- CPU und GeForce-GTX 970-Grafikkarte, der genügend Power für aktuelle Spiele wie GTA 5 hat.

Rapoo Vpro V800

Mechanische Gaming-Tastatur

Rapoo Vpro V800 im Test

Die Rapoo Vpro V800 ist eine mechanische Gaming-Tastatur, die dank sehr guter Verarbeitung eine hohe Lebensdauer verspricht. Einige kleinere Schwächen…

One PC 22633

Gaming-PC

One PC 22633 im Test

Im Test: Der One PC 22633 ist zwar dank Core i5 und Geforce GTX 960 ein waschechter Gaming-PC, ein kleines Detail lässt ihn aber nicht mit voller…

Medion Erazer Gehäuse außen

Gaming-PC

Medion Erazer X67116 im Test: Gaming für Normalos

86,0%

Hohe Leistung, kleiner Preis: Der Medion Erazer X67116 bietet Gaming-Fans eine günstige Alternative zu teuren High-End-Rechnern. Hier unser Test.