Testbericht

Teil 9: Grafikkarten im Test

Zotac GTX280 AMP Edition

Hersteller Zotac ist seit mehreren GeForce-Generationen bekannt für seine AMP-Edition. Diese Karten sind ab Werk aufgebohrt. Die GTX280 bildet da keine Ausnahme. Allerdings war Zotac diesmal nicht so mutig wie Asus. Statt 600 MHz Kernfrequenz wurde sie auf 700 MHz angehoben, die Unified Shader laufen statt mit 1296 MHz mit 1400 MHz. Der Speicher ist mit 1150/2300 MHz getaktet, also in der Standardfrequenz. Allerdings ist dies im BIOS eingestellt und somit bleibt die Garantie erhalten.Durch diese Übertaktung ist die Karte viel schneller. Bei 3DMark sind es fast 1000 Punkte mehr und bei Call of Duty ganze 9 Frames pro Sekunde schneller als die Standardtaktung.

Hardware Test Grafikkarten: High-End-Grafikkarten im Test

© Archiv

Zotac GTX280 AMP Edition

Im Gegensatz zu der GTX280 von Asus ist das Software-Bundle etwas besser ausgefallen. Das Spiel Racedriver Grid ist im Paket enthalten.

Testprofil

ZotacGTX280 AMP Edition
www.zotac.de
399 Euro

Grafikkarte

Weitere Details

77 Prozent

Fazit:Der Preis für die übertaktete GTX280 von Zotac ist in Ordnung. Jedoch könnte auch für 399 Euro mehr Software beiliegen.

Testurteil
gut
Preis/Leistung
sehr gut

Mehr zum Thema

AVM Fritzbox 4020
WLAN-Router

70,0%
Die AVM Fritzbox 4020 kommt mit aktuellem FritzOS, jedoch ohne GBit-Switch und ohne AC-WLAN. Wir prüfen den günstigen…
One PC 22633
Gaming-PC

Im Test: Der One PC 22633 ist zwar dank Core i5 und Geforce GTX 960 ein waschechter Gaming-PC, ein kleines Detail lässt ihn aber nicht mit voller…
toshiba kira 107, test, review, ultrabook
Ultrabook

82,0%
Das Toshiba Kira 107 punktet im Test. Das fängt beim Metallgehäuse an und hört beim knackscharfen Display noch lange…
HTC Vive Teaser
Virtual-Reality-System

Die VR-Brille HTC Vive verspricht ungeahnte Virtual-Reality-Abenteuer. Doch lohnt sich der hohe Preis? Hier unser Praxis- und Testbericht.
PNY CS900 im Test
Solid-State-Drive

81,0%
Mit der CS900-Serie will PNY Kunden ansprechen, die eine mechanische Festplatte als Systemlaufwerk einsetzen und gerne…