Testbericht

Teil 9: DVD-Brenner: Feuer und Flame für DVDs

18.5.2003 von Redaktion pcmagazin

ca. 0:40 Min
Testbericht
  1. DVD-Brenner: Feuer und Flame für DVDs
  2. Teil 2: DVD-Brenner: Feuer und Flame für DVDs
  3. Teil 3: DVD-Brenner: Feuer und Flame für DVDs
  4. Teil 4: DVD-Brenner: Feuer und Flame für DVDs
  5. Teil 5: DVD-Brenner: Feuer und Flame für DVDs
  6. Teil 6: DVD-Brenner: Feuer und Flame für DVDs
  7. Teil 7: DVD-Brenner: Feuer und Flame für DVDs
  8. Teil 8: DVD-Brenner: Feuer und Flame für DVDs
  9. Teil 9: DVD-Brenner: Feuer und Flame für DVDs

Der DVD-Brenner von Teac ist kein schlechtes Laufwerk, es reicht aber in der technischen Leistung nicht an die übrigen Geräte im Test heran. Sehr gut ist aber, dass die Filme, die mit dem Teac gebrannt werden, fast überall laufen.

Der DV-W50EK ist baugleich zum Pioneer DVRA05 und brennt ebenfalls das DVDs im -R/-RWFormat. In einigen Bereichen bringt es eine etwas schlechtere Leistung als das ohnehin schon langsame Pioneer-Gerät. Ausnahme: Der Teac liest DVDs schneller als jedes andere Laufwerk im Test. Da aber auch das Zubehör und die beigelegte Software nicht über den üblichen Rahmen hinausgehen, genügt die gute Leseleistung nicht, um die anderen kleineren Schwächen auszugleichen. Daher landet der DV-W50EK auf dem letzten Platz. Zumal die DVD-R aus dem Lieferumfang nicht mit 4-facher, sondern nur mit 2-facher Geschwindigkeit beschrieben werden kann. Das große Plus liegt beim Teac-Brenner, wie bei allen DVD-R-Laufwerken, im Format: Jeder DVD-Player spielte die Filme ab.

DVD-Brenner: Feuer und Flame für DVDs
Teac DV-W50EK
© Archiv

http://www.teac.de

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

image.jpg

SSD mit bis zu 1 TB Speicher

Samsung SSD 850 Pro im ersten Test

Samsung hat in Korea die neue SSD Serie 850 Pro vorgestellt. Wir haben die 850 Pro mit 1 Terabyte bereits im Test.

Rapoo VPro V700 - Test

Mechanische Gaming Tastatur

Rapoo VPro V700 im Test

Die VPro V700 von Rapoo ist eine für Gamer spezialisierte mechanische Tastatur, die ohne Cherry-MX-Schalter auskommt. Wir haben das Keyboard im Test.

Roccat Kave XTD 5.1 Analog

Headset-Test

Roccat Kave XTD 5.1 Analog im Praxistest

Neben der Digital-Variante bringt Roccat nun auch das günstigere Analog-Headset Kave XTD 5.1 auf den Markt. Ob ein geringerer Preis auch weniger…

Holografie-Brille HoloLens

Holografie-Brille

HoloLens im ersten Test

Microsofts holografische Brille HoloLens baut virtuelle Objekte hautnah in die reale Welt ein. Auf der Entwicklerkonferenz Build haben wir die Brille…

Rapoo Vpro V800

Mechanische Gaming-Tastatur

Rapoo Vpro V800 im Test

Die Rapoo Vpro V800 ist eine mechanische Gaming-Tastatur, die dank sehr guter Verarbeitung eine hohe Lebensdauer verspricht. Einige kleinere Schwächen…