Testbericht

Teil 9: Digital-Kameras: Punkt für Punkt

Nikon ging schon immer seinen eigenen Weg, was die Gestaltung des Gehäuses anging. Das Objektiv der 1250 Euro teuren Nikon Coolpix 995 ist drehbar mit dem Rest der Kamera verbunden.

Bei der Bedienung stört die Verzögerung zwischen Auslösen und Öffnung des Objektivs. Die Bilder sind unter Kunstlicht grünstichig. Zwar ist kaum Rauschen zu sehen, aber die Detailschärfe ist nicht optimal.

© Archiv

Nikon Coolpix 995

http://www.nikon.de

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Wander-Profi

Der DSLR-Fotorucksack Mindshift Backlight 26L Photo Daypack punktet im Test mit Outdoor-Qualitäten und Tragekomfort.
Unterwasserkamera

Leica bringt mit der X-U seine erste Outdoor- und Unterwasserkamera auf den Markt. Wie gelungen der Einstand ist, zeigt unser Test.
Vollformatkamera

Mit der K-1 gibt Pentax sein Debüt in der Vollformatklasse. Eine Konkurrenz für Nikon und Canon? Wir haben die Pentax K-1 im Test geprüft.
Spiegellose Systemkamera

Die Panasonic Lumix G81 punktet mit Staub- und Spritzwasserschutz, Bildstabilisator und schnellem Autofokus. Stimmt auch die Bildqualität?
Spiegellose Systemkamera

Die Olympus Pen E-PL8 lockt mit handlicher Größe und schickem Design. Stimmt auch die Qualität? Wir haben die Systemkamera im Testlabor geprüft.