Testbericht

Teil 9: Digital-Kameras: Klickwunsch

Von ihrer kleinen Schwester unterscheidet sich die für 149 Euro erhältliche Duo LCD durch ein optional zweifarbiges Gehäuse und vor allem durch das Farb- LCD auf der Rückseite. Damit macht auch der Zoom Sinn. Die technischen Daten sind weitgehend identisch, die Bildqualität gänzlich. Auch hier sind die Kanten weich und die Farben neutral.

Die Kamera lässt sich unter XP als Laufwerk ansprechen. Zwar versteckt sich der Menüpunkt in einem Untermenü, aber die Suche lohnt sich. Wie bei der kleinen Concord gibt es kaum Bedienelemente, der Einschalter ist "schwammig", und beim Fotografieren auf kurze Distanz macht der zugeschaltete Blitz auch aus finsteren Motiven ein blütenweißes Bild. Das LCD hingegen ist kontrastreich und gut erkennbar.

© Archiv

Concord EyeQ 1300 Duo LCD

Im Test hängte sich die Duo LCD einmal auf, so dass nur Batterieentzug Abhilfe brachte. Reproduzierbar war der Effekt nicht.

http://www.concord-camera.de

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Smartphone-Kamera

Ein bisschen steht das Huawei P20 im Schatten seines großen Bruders P20 Pro. Dabei kann sich die Bildqualität der Kamera durchaus sehen lassen.
Kompaktkamera mit 1-Zoll-Sensor

Die Sony RX100 VI bietet ein attraktives Technikbündel zum Preis von 1.300 Euro. Doch wie schlägt sich die 6. Generation im Testlabor?
Spiegellose Systemkamera

Die Fujifilm X-T100 siedelt sich als Einsteigermodell oberhalb der X-A5 an. Ob sich der Aufpreis von 100 Euro lohnt, verrät unser Test.
Nikons spiegellose Vollformat-Premiere

Nikon macht sich auf den Weg in die spiegellose Zukunft der Fotografie. Hier unser Test zur neuen Vollformat-Systemkamera Nikon Z7.
Kompaktkamera mit großem Zoom

Die Leica C-Lux basiert auf der Panasonic Lumix TZ202. Wie schlägt sich die Kompaktkamera im Vergleich zum Schwestermodell? Hier unser Test.