Testbericht

Teil 9: Digital-Kameras: Die digitalen Bilderfänger

Klein, handlich und stark, so präsentieren sich die beiden baugleichen Modelle von Kyocera und Konica. Die kleine Bauform zeigt deutlich, dass die Apparate im Wasser der Canon Ixus fischen wollen. Die Maße sind nahezu identisch.

Obwohl die beiden Modelle baugleich sind, hat der Kyocera-Apparat die Nase leicht vorn. Das liegt zum einen an der etwas besseren Bildqualität, die Farben fing die Finecam 3 optimaler ein, und zum anderen an der Zeit, die die Kameras benötigten, ein Bild auf der beiliegenden 16-MByte- Multimedia-Card zu sichern. Während die Konica dafür 11,15 Sekunden brauchte, schaffte es die Kyocera in 9,59 Sekunden. Das ist dann auch der Grund, warum die Kyocera zwei Punkte mehr auf dem Konto verbuchen kann.

© Archiv

Kyocera Finecam S3

Je nach eingestellter Kompressionsrate passen passen zwischen 1 und 63 Bilder auf die Speicherkarte. Die Kompressionsrate lässt sich in vier Stufen einstellen.

Das Display-Menü beider Apparate ist leider nur in Englisch, ein LCD-Bedienpanel fehlt ebenfalls. So muss man die Qualitäts- und Kompressionsstufen für die Fotos über das Display-Menü definieren. Bei starkem Sonnenschein muss man dann schon mal unter die Jacke kriechen, um etwas auf dem Monitor zu erkennen.

Beide Geräte besitzen einen 2-fachen optischen und 2-fachen digitalen Zoom. Die Programmautomatik ist gut. Besonders im Makrobereich konnten die Apparate überzeugen, auch wenn sich der eingebaute Blitz in diesem Aufnahme-Modus ausschaltet. Neben Fotos lassen sich kleine Videosequenzen aufzeichnen. Bis zu 15 Sekunden passen dann im 320 x 240 Punkte-Format auf die Speicherkarte.

http://www.kyocera.de

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Smartphone-Kamera

Ein bisschen steht das Huawei P20 im Schatten seines großen Bruders P20 Pro. Dabei kann sich die Bildqualität der Kamera durchaus sehen lassen.
Kompaktkamera mit 1-Zoll-Sensor

Die Sony RX100 VI bietet ein attraktives Technikbündel zum Preis von 1.300 Euro. Doch wie schlägt sich die 6. Generation im Testlabor?
Spiegellose Systemkamera

Die Fujifilm X-T100 siedelt sich als Einsteigermodell oberhalb der X-A5 an. Ob sich der Aufpreis von 100 Euro lohnt, verrät unser Test.
Nikons spiegellose Vollformat-Premiere

Nikon macht sich auf den Weg in die spiegellose Zukunft der Fotografie. Hier unser Test zur neuen Vollformat-Systemkamera Nikon Z7.
Kompaktkamera mit großem Zoom

Die Leica C-Lux basiert auf der Panasonic Lumix TZ202. Wie schlägt sich die Kompaktkamera im Vergleich zum Schwestermodell? Hier unser Test.