Testbericht

Teil 8: Web-Editoren: Schlankes Webdesign

Microsofts Frontpage tritt im Look and Feel von Office-Anwendungen auf, mit dem sich nahezu jeder Nutzer zurechtfindet. Da Microsoft übliche Namen verändert hat, wird sich mancher professionelle Designer verloren fühlen. Zum Beispiel finden sich Cascading Style- Sheets unter Format/Formatvorlagen.

CSS fügt der Nutzer so einfach ein, wie man in Word einen Text formatiert: mit der Maus den Text markieren und unter Formatvorlagen Schriftart, -größe und Texteffekte ändern. Nicht gelungen ist das Einbinden externer Sheets. Wünschenswert wäre, wenn ein bereits vorhandenes StyleSheet in den Optionen der Formatvorlagen erscheinen würde. Das Programm bietet nur eine mangelhafte Kontrolle über den Quellcode. Fügt man in der Quelltext-Ansicht eine Tabelle hinzu, lassen sich kaum Optionen einstellen. Außerdem fügt Frontpage ungefragt Attribute in den Tag ein. Proprietäre Elemente werden dagegen nicht gekennzeichnet.

© Archiv

Frontpage 2002

Eine gute Alternative dazu ist der Menüpunkt Extras/ Seitenoptionen/ Kompatibilität. Hier passt der Designer an, für welche Browser, Versionen, Server und Technologien er programmiert. Die Projektverwaltung und das Sitemanagement sind ausgereift. Es stehen ausführliche Berichte über Hyperlinks und sonstige Veränderungen auf der Seite zur Verfügung. Link-Kontrolle, FTP-Client und Umwandlung in XML sind inklusive. Das sind die einzigen Punkte, in denen das Programm konkurrieren kann. Microsoft hat sich anscheinend entschlossen, auf Wichtiges wie HTML-Validierung und -korrektur, zu verzichten.

Für Web-Designer, die Kontrolle über den Quellcode behalten wollen, ist Frontpage keine Lösung.

www.microsoft.com

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Videoschnitt für Profis

Wir haben Magix Video Pro X7 im Test. Die Videobearbeitungs-Software spielt in der Oberliga mit und unterstützt professionelle Formate.
Windows-Tool

Die S.A.D. Mytuning Utilities sollen sich durch eine leistungsfähige Sammlung von Tuning-Werkzeugen auszeichnen und durch ihren schlanken Code selbst…
Adobe Photoshop CC

Lightroom CC aus der Cloud gibt es nur im Abo mit Photoshop und jetzt auch für Android. Im Test läuft Lightroom 6 rasend schnell.
Public Preview

Der Release von Office 2016 soll mit Windows 10 erfolgen. Der Download der Public Preview ist seit wenigen Wochen verfügbar. Unser erster Test.
Windows 10 Browser

In Windows 10 wird es keinen neuen Internet Explorer geben. Der Browser Edge tritt die Nachfolge an. In einem ersten Test überzeugt er.