Testbericht

Teil 8: Virenscanner: Digitaler Impfschutz

Kaspersky Anti-Virus hat einen ausgezeichneten Virenscanner, ist aber mehr für Firmen und Netzwerkeinsatz geeignet denn für den Einzelplatz-PC.

Die Benutzeroberfläche von Kaspersky Anti-Virus ist komplex und auf mehrere Module verteilt. So kostet es schon ein wenig Zeit, um beispielsweise die Optionen für den Hintergrundwächter zu finden. Dafür sind die Grundeinstellungen praxisgerecht, lediglich der Scanner sollte alle Dateien durchsuchen und nicht nur ausgewählte Typen. Die Virensuchleistung kann dagegen voll überzeugen, ebenso wie der Virenwächter. Die große Schwäche von Kaspersky ist die fehlende E-Mail-Überwachung. Bei Eudora blockierte der Virenwächter zudem den gesamten Posteingang, nachdem eine E-Mail mit infiziertem Anhang eingetroffen war. Zudem fordert Kaspersky AV einen PC mit ordentlich Speicher und Prozessorleistung - auf älteren PCs ist die Geschwindigkeitseinbuße deutlich spürbar.

© Archiv

Kaspersky Anti-Virus Personal 4.0

http://www.datsec.de

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Videoschnitt für Profis

Wir haben Magix Video Pro X7 im Test. Die Videobearbeitungs-Software spielt in der Oberliga mit und unterstützt professionelle Formate.
Windows-Tool

Die S.A.D. Mytuning Utilities sollen sich durch eine leistungsfähige Sammlung von Tuning-Werkzeugen auszeichnen und durch ihren schlanken Code selbst…
Adobe Photoshop CC

Lightroom CC aus der Cloud gibt es nur im Abo mit Photoshop und jetzt auch für Android. Im Test läuft Lightroom 6 rasend schnell.
Public Preview

Der Release von Office 2016 soll mit Windows 10 erfolgen. Der Download der Public Preview ist seit wenigen Wochen verfügbar. Unser erster Test.
Windows 10 Browser

In Windows 10 wird es keinen neuen Internet Explorer geben. Der Browser Edge tritt die Nachfolge an. In einem ersten Test überzeugt er.