Testbericht

Teil 8: Tintenpatronen: Spielverderber

Emtec ist besser bekannt unter dem Namen BASF. Und da die Badische Anilinund Anilinund Soda-Fabrik einen extrem hohen Bekanntheitsgrad hat, haben es die Tinten auf dem Markt leichter. Von Emtec lagen uns Tinten für den Epson Stylus 480 vor.

vor. Das Farbspektrum gleicht dem des Originals, ist aber deutlich zu blass. Sogar die Epson-typischen Verfärbungen in der Mitte des Strahlenkranzes ließen sich mit der Emtec-Tinte reproduzieren. Ein ähnliches Bild beim Schwarzdruck: verwaschener als das Original. Auffälligkeiten also, die sich beim Ausdruck der großen Farbflächen nicht fortsetzten. Die Trocknungszeit war halbwegs schnell, das Blatt wellte sich kaum. In der Handhabung gab es nichts zu bemängeln, wie dies bei Epson-kompatiblen Tinten generell kaum der Fall war.

Tintenpatronen: Spielverderber

© Archiv

Emtec

http://www.emtec-group.de

Mehr zum Thema

Dell B1165nfw im Test
Laser-Drucker

Wir haben den neuen All-in-One Laser-Drucker B1165nfw von Dell für Sie getestet. Die Vor- und Nachteile des Gerätes erfahren Sie hier.
Xpress C410W, Samsung
Farblaserdrucker

Der neue, kompakte Farblaserdrucker von Samsung bietet neben den kabelgebundenen Schnittstellen USB 2.0 und LAN auch eine NFC-Schnittstelle.
HP Officejet Pro 276dw
Tinten-All-In-One

Im Test überzeugt der HP Officejet Pro 276dw neben sehr guter Qualität und zahlreichen Anschlüssen auch durch den automatischen Duplexdruck.
image.jpg
4-in-1-Tinten-Multifunktionsgerät

Das Multifunktionsgerät Pixma MX725 mit USB, LAN, WLAN und App-Direktdruck von Smartphones passt in nahezu jede Anwendungsumgebung.
Dell C2665DNF im Test
Multifunktions-Farbdrucker

Der aufrüstbare All-In-One Drucker Dell C2665DNF zeigt im Test seine Stärken: Durch zusätzliche Module wird er zu einer vielseitigen…