Testbericht

Teil 8: TFT-Displays: Schnäppchenjagd

27.12.2004 von Redaktion pcmagazin

ca. 1:05 Min
Testbericht
  1. TFT-Displays: Schnäppchenjagd
  2. Teil 2: TFT-Displays: Schnäppchenjagd
  3. Teil 3: TFT-Displays: Schnäppchenjagd
  4. Teil 4: TFT-Displays: Schnäppchenjagd
  5. Teil 5: TFT-Displays: Schnäppchenjagd
  6. Teil 6: TFT-Displays: Schnäppchenjagd
  7. Teil 7: TFT-Displays: Schnäppchenjagd
  8. Teil 8: TFT-Displays: Schnäppchenjagd
  9. Teil 9: TFT-Displays: Schnäppchenjagd
  10. Teil 10: TFT-Displays: Schnäppchenjagd

Der S960 von CTX ist der einzige Monitor im Testfeld, der mit einer fest angeschlossenen Signalleitung ausgeliefert wird. Mit 1,80 Meter ist diese zwar lang genug, doch sollte die Leitung einmal defekt sein, so muss der ganze Monitor zur Reparatur.

Die Bedienung der Lautsprecher und der Einstellungen erfolgt über vier Tasten, die in der Monitormitte unterhalb des Panels gut platziert sind. Doch das OSD ist unstrukturiert und die Bedienung mit den Tasten umständlich. Das Gehäuse wirkt in dem weißen Plastikkleid wenig gefällig und die Anordnung der Lautsprecher ist ungünstig für die Wiedergabe. Sie strahlen nach hinten ab, was sich negativ auf die Qualität auswirkt, doch für Systemklänge reicht es allemal.

TFT-Displays: Schnäppchenjagd
S960
© Archiv

Dass Panel ist mit dem quadratischen Fuß fest verbunden und ermöglicht nur die freie Änderung der Neigung. Weitere Einstellungen an Ihre Betrachtungsposition sind nicht möglich. Erfreulich zeigt sich die Ausleuchtung des Monitors. Sie ist über die gesamte Fläche gleichmäßig. Lediglich am Rand und an der rechten oberen Ecke lässt die Helligkeit des Displays etwas nach. Auch der Blickwinkel ist ordentlich. Die Farben wirken jedoch etwas blass, das lässt sich auch nicht nachträglich durch andere Einstellungen verbessern. Die Schaltzeiten liegen im Mittel nur bei etwa 37 Millisekunden. Zum Spielen ist das zu langsam.

Das S960 bietet zwar eine brauchbare Bildqualität, doch die langen Schaltzeiten und die fest angeschlossene Signalleitung hinterlassen einen faden Beigeschmack.

Preis: 419,- Euro Preis/Leistung: sehr gut Gesamtwertung: 68 Punkte

http://www.ctx.de

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Samsung S27D850T im Test

27-Zoll-Monitor

Samsung S27D850T im Test

Der S27D850T eignet sich bestens für den anspruchsvollen Office-Einsatz. Wir haben den 27-Zoll-Monitor getestet.

Monitor

ColorEdge-Monitore

EIZO CS240 im Test

Der farbechte 24-Zoll-Monitor Eizo CS240 ist eine optimale Wahl für alle Anwender, die mit der Bildqualität herkömmlicher Bürobildschirme unzufrieden…

LG 34UC97-S - Test

34-Zoll-Curved-Monitor im 21:9-Format

LG 34UC97-S im Test

Der 34 Zoll-Monitor LG 34UC97-S ist ein überzeugender Vertreter der neuen Generation gebogener Bildschirme. Die Kombination aus hoher Auflösung und…

Samsung U32D970Q Test

32-Zoll-Ultra-HD-Monitor

Samsung U32D970Q im Test

Der Samsung U32D970Q hat den stolzen Preis von etwa 1.850 Euro. Im Test überzeugt der Monitor mit nahezu perfekten Voreinstellungen.

LG 29UC97-S

29-Zoll-Curved-Monitor im 21:9-Format

LG 29UC97-S im Test

Der überbreite und leicht gebogene LG 29UC97-S überzeugt mit guter Bildqualität und weiten Blickwinkeln. Lesen Sie alle Details im Test.