Testbericht

Teil 8: Komplettsysteme: Billigware?

5.8.2002 von Redaktion pcmagazin

ca. 0:45 Min
Testbericht
  1. Komplettsysteme: Billigware?
  2. Teil 2: Komplettsysteme: Billigware?
  3. Teil 3: Komplettsysteme: Billigware?
  4. Teil 4: Komplettsysteme: Billigware?
  5. Teil 5: Komplettsysteme: Billigware?
  6. Teil 6: Komplettsysteme: Billigware?
  7. Teil 7: Komplettsysteme: Billigware?
  8. Teil 8: Komplettsysteme: Billigware?
  9. Teil 9: Komplettsysteme: Billigware?

Das System von Brand-X wird in einem sehr kompakten Gehäuse ausgeliefert, das nur ein Micro-ATX-Mainboard aufnehmen kann. Dadurch sind nur begrenzte Erweiterungsmöglichkeiten vorhanden.

Von den drei vorhandenen PCISteckplätzen ist nur noch einer frei. Ein 56k-Modem und eine Netzwerkkarte belegen die beiden anderen Plätze. Auch der AGP-Steckplatz ist mit einer TNT2- Pro-Grafikkarte belegt. Für Laufwerke sind ebenfalls nur zwei Schächte frei. Die restlichen sind mit einem CD/RWBrenner, einer 40-GByte-Festplatte und einem Diskettenlaufwerk belegt. Das Micro-ATX-Mainboard MSI K7TM Pro ist mit einem VIA- KT133-Chipsatz bestückt. Daduch ist es mit diesem System nicht möglich, einen modernen Prozessor wie Athlon XP einzusetzen, der mit einem FSB von 133 MHz arbeitet. Dennoch ist der gewählte Duron mit 1200 MHz und 256 MByte Speicher für Standard-Anwendungen gut gerüstet. Betagte Spiele sind ausführbar. Bei modernen Spielen verlangt das System nach einer neuen Grafikkarte.

Komplettsysteme: Billigware?
Brand-X Brandy-PX Duron-1200
© Archiv

Für den Verkaufspreis von 529 Euro bietet Brand-X ein gutes System mit zahlreichen Einsatzmöglichkeiten. Windows XP ist vorinstalliert. Nur die mangelnde Kompatibilität zu modernen Prozessoren hinterlässt einen etwas faden Beigeschmack.

http://www.brand-x.de

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

ASUS ROG G20AJ im Test

Gaming-PC

Asus ROG G20AJ im Test: Space Invader

87,0%

Der kompakte Gaming-PC Asus ROG G20AJ sieht nicht nur futuristisch aus, er hat auch starke Triebwerke eingebaut: eine Core Intel i7 und eine GeForce…

MIFcom Battlebox Smokin' Aces im Test

Gaming-PC

MIFcom Battlebox Smokin' Aces Edition GTX970 im Test

Die Battlebox Smokin' Aces ist ein Gaming-PC mit Corei5- CPU und GeForce-GTX 970-Grafikkarte, der genügend Power für aktuelle Spiele wie GTA 5 hat.

Rapoo Vpro V800

Mechanische Gaming-Tastatur

Rapoo Vpro V800 im Test

Die Rapoo Vpro V800 ist eine mechanische Gaming-Tastatur, die dank sehr guter Verarbeitung eine hohe Lebensdauer verspricht. Einige kleinere Schwächen…

One PC 22633

Gaming-PC

One PC 22633 im Test

Im Test: Der One PC 22633 ist zwar dank Core i5 und Geforce GTX 960 ein waschechter Gaming-PC, ein kleines Detail lässt ihn aber nicht mit voller…

Medion Erazer Gehäuse außen

Gaming-PC

Medion Erazer X67116 im Test: Gaming für Normalos

86,0%

Hohe Leistung, kleiner Preis: Der Medion Erazer X67116 bietet Gaming-Fans eine günstige Alternative zu teuren High-End-Rechnern. Hier unser Test.