Testbericht

Teil 8: DVD-Player: Multi(media)-Talente

Der VaroDVD Player 2.5 wird von Markt & Technik unter der Bezeichnung VaroDVD 2002 Professional vertrieben. Die Bezeichnung Professional trifft allerdings nicht ganz zu: Das Intro-Video wurde zu früh abgestoppt, und die Subpicture- Animationen führten ebenso wie die Half-D1-Wiedergabe zum Absturz. Beim Interactive Link stotterte das Hintergrund- Video ebenso wie bei animierten Menüs. Das MPEG-1-Video wurde falsch dargestellt.

Mit 0,5 Sekunden Reaktionszeit ist das TrueColor-Menü etwas träge. AC-3-Audio wird entweder in Stereo, als Dolby Digital Surround (fachlich falsch) oder über den Digital- Ausgang einer Soundkarte ausgegeben, analoge Mehrkanal-Ausgabe wird ebenso wenig unterstützt wie DTS-Decoding. Die kommerziellen DVDs wurden fehlerfrei wiedergegeben. SVCDs wurden nicht angenommen und unsere Test- VCD ohne Ton wiedergegeben.

© Archiv

VaroDVD 2002 Professional

http://www.varovision.com

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

SSD mit bis zu 1 TB Speicher

Samsung hat in Korea die neue SSD Serie 850 Pro vorgestellt. Wir haben die 850 Pro mit 1 Terabyte bereits im Test.
Mechanische Gaming Tastatur

Die VPro V700 von Rapoo ist eine für Gamer spezialisierte mechanische Tastatur, die ohne Cherry-MX-Schalter auskommt. Wir haben das Keyboard im Test.
Headset-Test

Neben der Digital-Variante bringt Roccat nun auch das günstigere Analog-Headset Kave XTD 5.1 auf den Markt. Ob ein geringerer Preis auch weniger…
Holografie-Brille

Microsofts holografische Brille HoloLens baut virtuelle Objekte hautnah in die reale Welt ein. Auf der Entwicklerkonferenz Build haben wir die Brille…
Mechanische Gaming-Tastatur

Die Rapoo Vpro V800 ist eine mechanische Gaming-Tastatur, die dank sehr guter Verarbeitung eine hohe Lebensdauer verspricht. Einige kleinere Schwächen…