Testbericht

Teil 7: TFT-Displays: Da schau her

Anzeigefehler waren in unserem Test auf dem 150B2 nicht zu entdecken. Die Bildqualität des TFTs liegt direkt hinter dem Testsieger von Iiyama. Philips garantiert dem Käufer des Modells 150B2 keine helle Pixelfehler. Findet der Kunde dennoch einen leuchtenden Punkt, kann er das Display innerhalb der 36- monatigen Garantiezeit zurückgeben.

Das VGA-Kabel des TFTs ist 166 cm lang und nicht fest verankert. Der Stromverbrauch im Betrieb ist mit 18,8 Watt durchschnittlich. Auf Boxen oder USB-Anschlüsse verzichtet der Hersteller, doch das Netzteil ist in das Gehäuse integriert. Alle wichtigen Funktionen sind im Display- Menü entalten und über sechs Tasten zugänglich. Helligkeit und Auto-Setup sind direkt erreichbar, der Kontrast leider nicht.

TFT-Displays: Da schau her

© Archiv

Iiyama TXA3834

Fazit: Das Philips-Display produziert ein gutes Bild. Der Stromverbrauch ist durchschnittlich. Lautsprecher und USB-Anschlüsse fehlen ganz, sind jedoch extra erhältlich. tn

http://www.pcstuff.philips.com

Mehr zum Thema

Samsung S27D850T im Test
27-Zoll-Monitor

Der S27D850T eignet sich bestens für den anspruchsvollen Office-Einsatz. Wir haben den 27-Zoll-Monitor getestet.
Monitor
ColorEdge-Monitore

Der farbechte 24-Zoll-Monitor Eizo CS240 ist eine optimale Wahl für alle Anwender, die mit der Bildqualität herkömmlicher Bürobildschirme unzufrieden…
LG 34UC97-S - Test
34-Zoll-Curved-Monitor im 21:9-Format

Der 34 Zoll-Monitor LG 34UC97-S ist ein überzeugender Vertreter der neuen Generation gebogener Bildschirme. Die Kombination aus hoher Auflösung und…
Samsung U32D970Q Test
32-Zoll-Ultra-HD-Monitor

Der Samsung U32D970Q hat den stolzen Preis von etwa 1.850 Euro. Im Test überzeugt der Monitor mit nahezu perfekten Voreinstellungen.
LG 29UC97-S
29-Zoll-Curved-Monitor im 21:9-Format

Der überbreite und leicht gebogene LG 29UC97-S überzeugt mit guter Bildqualität und weiten Blickwinkeln. Lesen Sie alle Details im Test.