Testbericht

Teil 7: TEST: Spiele-Notebooks gegen Gaming-PC - wer gewinnt?

Combat Ready Core i7 920 @ 4 GHz

Vier GHz: Mit dieser Taktfrequenz statt der ab Werk vorgesehenen 2,67 GHz arbeitet der Intel Core i7 920 im Oberklasse-Gaming-PC von Combat Ready für 2398 Euro. Möglich wird das nur durch den Einsatz einer Wasserkühlung. Gekühlt wird dabei nicht nur der Prozessor, sondern auch die Northbridge des Gigabyte-X58- Mainboards, dessen Spannungsregler, sowie die auf 710 MHz übertaktete GeForce- GTX-285-Grafikkarte von EVGA. Die Wasserkühlung ist intelligent aufgebaut: Das durch CPU und Mainboard-Komponenten erwärmte Kühlwasser läuft erst durch einen zusätzlichen Radiator am Gehäuseboden, bevor es die Grafikkarte erreicht. Danach wird es zur Oberseite des Cosmos-S-Gehäuses von Coolermaster gepumpt, wo ein Dreifach-Radiator die Hauptlast der Kühlung übernimmt. Lediglich die Terabyte- Festplatte sähen wir lieber oberhalb des Ausgleichsbehälters, so muss man sie beim Auffüllen der Wasserkühlung durch einen Lappen schützen.

© Archiv

Der übertaktete Corei 7 im Combat Ready sorgt für eine enorme Rechenleistung. Im Alienware dient ein Core 2 Duo als Prozessor.

Die DDR3-1600- Module des sechs GByte großen Arbeitsspeichers sind nicht wassergekühlt, sondern von einem separaten Lüfter gekrönt. Die Radiatorlüfter der Wasserkühlung sorgen zwar für ein permanentes, sonores Hintergrundgeräusch, dafür wird der Rechner aber nicht lauter, wenn die volle CPU und Grafikleistung gefordert wird. Das Alienware-Notebook macht sich in diesem Fall akustisch deutlicher bemerkbar.

Zieleinlauf

Der schicke und sehr gut verarbeitete Desktop-PC von Combat Ready geht Wettrennen mit weitem Vorsprung von dem Alienware-Notebook ins Ziel. Schließlich ist sogar der 600-Euro-PC in den 3D-Benchmarks schneller als das Alienware- Notebook. Den 3DMark Vantage absolviert der Gaming-PC von Combat Ready mit sehr guten 15 993 Punkten im Performance-Modus, der Alienware kommt hier gerade einmal auf 4799 Punkte.

Testprofil

Combat Ready Gaming-PCCore i7 @ 4 GHz
combatready.de
2398 Euro

Gaming PC

Weitere Details

100 Prozent

Testurteil
sehr gut

Ähnlich deutlich ist die Leistungsdifferenz bei den Spielebenchmarks Crysis und Devil May Cry 4, wo der PC im Schnitt die doppelte Framerate des Notebooks bringt. Ledigleich bei der Festplattenleistung muss sich der Rechner dem mobilen Konkurrenten mit seinem Stripe-Set geschlagen geben.

Anspruchsvolle Spieler, die den Rechner nicht unterwegs nutzen wollen, greifen auf jeden Fall besser zum Desktop-PC. Während der bei hohen Auflösungen und Detailtiefen noch Reserven für Physikberechnungen hat, stößt das Alienware M17x bei der nativen Auflösung schon mal an seine Grenzen.

Monitorempfehlung

Der heftig übertaktete Rechner von Combat Ready ist schnell genug für das Spielen in sehr hohen Auflösungen. Der Samsung SyncMaster 2343BW arbeitet mit einer nativen Auflösung von 2048 x 1152 Bildpunkten. Zwar fehlt dem Monitor eine HDMI-Buchse, dafür bietet der 23-Zöller ein sein gutes und gleichmäßig ausgeleuchtetes TN-Panel. Die Reaktionszeit ist nicht sehr schnell, reicht aber vollkommen aus. Der Preis liegt bei etwa 200 Euro.

© Archiv

Samsung SyncMaster 2343BW

Bildergalerie

Galerie

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Gaming-PC

87,0%
Der kompakte Gaming-PC Asus ROG G20AJ sieht nicht nur futuristisch aus, er hat auch starke Triebwerke eingebaut: eine…
Gaming-PC

Die Battlebox Smokin' Aces ist ein Gaming-PC mit Corei5- CPU und GeForce-GTX 970-Grafikkarte, der genügend Power für aktuelle Spiele wie GTA 5 hat.
Mechanische Gaming-Tastatur

Die Rapoo Vpro V800 ist eine mechanische Gaming-Tastatur, die dank sehr guter Verarbeitung eine hohe Lebensdauer verspricht. Einige kleinere Schwächen…
Gaming-PC

Im Test: Der One PC 22633 ist zwar dank Core i5 und Geforce GTX 960 ein waschechter Gaming-PC, ein kleines Detail lässt ihn aber nicht mit voller…
Gaming-PC

86,0%
Hohe Leistung, kleiner Preis: Der Medion Erazer X67116 bietet Gaming-Fans eine günstige Alternative zu teuren…