Home und Mobile Entertainment erleben
Testbericht

LG 32SL8000

Der Schlanke

Als flachster Kandidat mit klassischer Röhren-Rückbeleuchtung ist der LG32SL8000 ausgesprochen elegant gestaltet. Die Frontscheibe des Full-HD-LCD-TVs ist verschmolzen mit dem Rahmen und besteht aus einem Stück. Das sieht nicht nur gut aus, sondern macht die Reinigung auch besonders einfach.

© Markus Wölfel

LG 32SL8000

Auch mit seinen inneren Werten punktet er. Er ist der einzige Kandidat mit 200-Hertz-Technik. Darüber hinaus besitzt er einen Bluetooth-Transponder, der MP3-Musikstücke oder JPEG-Bilder etwa von einem Handy empfängt und wiedergibt. Der Kurzstreckenfunk ist zwar langsam, aber dafür schon sehr weit verbreitet.

Im Praxistest spielte er bei einem Anruf sogar den Handyklingelton ab. Probleme zeigten sich nur bei der Übermittlung mehrerer Bilder von einem Handy. Er zeigte dann nur das zuletzt gesendete Bild an.

Bilderserien oder große Formate sollte der Anwender über die eingebaute USB-Buchse wiedergeben. Diese Option erlaubt es auch, DivX-Dateien sowie MPEG-Transportstreams von Festplatten-Rekordern ohne Qualitätsverlust am Fernseher abzupielen.

Es werde Licht

Allerdings stürzte der LG ab, als die Tester die Filmliste auf dem Stick bis zum Ende durchblätterten. Ein Software-Update dürfte diese Schwäche jedoch beheben.

Für Multiroom-Systeme ist der LG 32SL8000 ebenfalls gerüstet. Er lässt sich über die RS-232-Schnittstelle fernsteuern, was wesentlich zuverlässiger funktioniert als eine Steuerung via Infrarot-Signal.

Wie beim kleineren Modell legten die Entwickler auch beim 32SL8000 eine Bedienungsanleitung bei, die für mehrere Modelle gilt und deshalb kaum weiterhilft. Glücklicherweise implantierten sie auch eine hilfreiche Anleitung ins übersichtliche Bildmenü, so dass die Handhabung nach kurzer Eingewöhnung in Fleisch und Blut übergeht.

Bildergalerie

Galerie

Zum Soundcheck spielten die Tester einige Filmpassagen ein, die der LG zwar klar wiedergab, mangels Bässen stellte sich aber kein Kino-Feeling ein. Dafür konnte der LG beim Bild mit einer satten Farbwiedergabe und einem gleichmäßigen Graustufenverlauf punkten. Besonders geschmeidig war seine Bewegungswiedergabe, auch wenn hier und da einige Artefakte die Konturen des bewegten Motivs ausfransen ließen.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

TV-Schnäppchen der Woche

Zusammen mit der Preissuchmaschine guenstiger.de haben wir das TV-Schnäppchen der Woche ermittelt: Diesmal ist der Toshiba 32L1343DG zu einem…
TV-Schnäppchen der Woche

Zusammen mit der Preissuchmaschine guenstiger.de haben wir das TV-Schnäppchen der Woche ermittelt: Diesmal ist der Samsung UE32EH5000 zu einem…
TV-Schnäppchen der Woche

Zusammen mit der Preissuchmaschine guenstiger.de haben wir das TV-Schnäppchen der Woche ermittelt: Diesmal ist der Philips 32PFL3008H zu einem…
TVs bis 1000 Euro

83,6%
Der LCD-TV TX-42ASW754 von Panasonic zeigt im Test seine Stärken. Der 42-Zöller überzeugt vielfältigen…
TVs bis 1000 Euro

Video hat den LCD-TV TX-47ASW654 von Panasonic im Test. Mit einfachen Installationen und zahlreichen Funktionen kann er überzeugen.