Testbericht

Teil 7: Midrange-Grafikkarten im Test

MSI N9800GTX+

Eine sehr gute Karte, jedoch etwas teuer für eine OC-Karte. Sie ist zwar nicht so schnell wie die 9800GTX+ von Zotac, reicht aber von der Leistung her fast an den großen Bruder ran.Die Karte wurde heftig übertaktet und zwar von den üblichen 675 MHz GPU und 1100 MHz Speicher auf immerhin 760 bzw. 1150 MHz. Leider sind keine Software oder Spiele im Lieferumfang enthalten. Dafür gibt es einen optimierten Kühlerkörper mit einem leisen Lüfter.

Testprofil

MSIN9800GTX Plus-T2D512-OC
MSI-Computer
190 Euro

Midrange-Grafikkarte

Weitere Details

65 Prozent

Testurteil
befriedigend
Preis/Leistung
gut

Der Test der MSI R4870-TD2D1G-OC ist auf Seite 8...

Mehr zum Thema

AVM Fritzbox 4020
WLAN-Router

70,0%
Die AVM Fritzbox 4020 kommt mit aktuellem FritzOS, jedoch ohne GBit-Switch und ohne AC-WLAN. Wir prüfen den günstigen…
One PC 22633
Gaming-PC

Im Test: Der One PC 22633 ist zwar dank Core i5 und Geforce GTX 960 ein waschechter Gaming-PC, ein kleines Detail lässt ihn aber nicht mit voller…
toshiba kira 107, test, review, ultrabook
Ultrabook

82,0%
Das Toshiba Kira 107 punktet im Test. Das fängt beim Metallgehäuse an und hört beim knackscharfen Display noch lange…
HTC Vive Teaser
Virtual-Reality-System

Die VR-Brille HTC Vive verspricht ungeahnte Virtual-Reality-Abenteuer. Doch lohnt sich der hohe Preis? Hier unser Praxis- und Testbericht.
PNY CS900 im Test
Solid-State-Drive

81,0%
Mit der CS900-Serie will PNY Kunden ansprechen, die eine mechanische Festplatte als Systemlaufwerk einsetzen und gerne…