Testbericht

Teil 7: Komplettsysteme: Billigware?

5.8.2002 von Redaktion pcmagazin

ca. 0:55 Min
Testbericht
  1. Komplettsysteme: Billigware?
  2. Teil 2: Komplettsysteme: Billigware?
  3. Teil 3: Komplettsysteme: Billigware?
  4. Teil 4: Komplettsysteme: Billigware?
  5. Teil 5: Komplettsysteme: Billigware?
  6. Teil 6: Komplettsysteme: Billigware?
  7. Teil 7: Komplettsysteme: Billigware?
  8. Teil 8: Komplettsysteme: Billigware?
  9. Teil 9: Komplettsysteme: Billigware?

Das System von Avitos ist ein gelungener Mix aus alten und modernen Komponenten. Das Mainboard stammt von Elitegroup ist mit einem VIA-KT333- Chipsatz ausgestattet und mit einem AMD Duron mit 1200 MHz und 256 MByte PC266 DDR-RAM bestückt. Der verwendete Speicher nutzt die Möglichkeiten des Mainboards nicht vollkommen aus, denn dieses würde auch PC333-Speicher unterstützen. Dennoch erreichte es beim SYSMark 2002 einen guten Wert von 110 Punkten.

Auch die Grafikleistung ist mit 1948 Punkten im 3DMark 2001 noch gut genug, um ältere Spiele mit hohen Auflösungen flüssig zu spielen. Die Radeon 7000 zeigte dies auch in der Time-Demo von Quake III mit 53,8 Frames/s. Bei modernen Spielen ist die Grafikkarte schnell überfordert. Im Test mit Aquamark erreichte das System nur 12,1 Frames/s bei einer Auflösung von 1024 x 768 und einer Farbtiefe von 16 Bit. Doch die Ergebnisse zeigen, dass gelegentliches Spielen möglich ist, wenn auch nicht immer mit hohen Auflösungen.

Komplettsysteme: Billigware?
Avitos Sculptor IV MultiMedia
© Archiv

Im Budget bringt Avitos neben einem CD/RW-Laufwerk und einer 40 GByte großen Festplatte noch eine Firewire- Karte unter, die drei IEEE-1394-Anschlüsse bereitstellt. Auch die verwendete ATI-Grafikkare bietet weitere Anschlüsse. So findet sich neben einem S-Video- Ausgang noch ein DVI-Ausgang für die digitale Ansteuerung eines TFT-Displays.

http://www.avitos.com

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

ASUS ROG G20AJ im Test

Gaming-PC

Asus ROG G20AJ im Test: Space Invader

87,0%

Der kompakte Gaming-PC Asus ROG G20AJ sieht nicht nur futuristisch aus, er hat auch starke Triebwerke eingebaut: eine Core Intel i7 und eine GeForce…

MIFcom Battlebox Smokin' Aces im Test

Gaming-PC

MIFcom Battlebox Smokin' Aces Edition GTX970 im Test

Die Battlebox Smokin' Aces ist ein Gaming-PC mit Corei5- CPU und GeForce-GTX 970-Grafikkarte, der genügend Power für aktuelle Spiele wie GTA 5 hat.

Rapoo Vpro V800

Mechanische Gaming-Tastatur

Rapoo Vpro V800 im Test

Die Rapoo Vpro V800 ist eine mechanische Gaming-Tastatur, die dank sehr guter Verarbeitung eine hohe Lebensdauer verspricht. Einige kleinere Schwächen…

One PC 22633

Gaming-PC

One PC 22633 im Test

Im Test: Der One PC 22633 ist zwar dank Core i5 und Geforce GTX 960 ein waschechter Gaming-PC, ein kleines Detail lässt ihn aber nicht mit voller…

Medion Erazer Gehäuse außen

Gaming-PC

Medion Erazer X67116 im Test: Gaming für Normalos

86,0%

Hohe Leistung, kleiner Preis: Der Medion Erazer X67116 bietet Gaming-Fans eine günstige Alternative zu teuren High-End-Rechnern. Hier unser Test.