Testbericht

Teil 7: Komplettsysteme: Billiger als Aldi

24.4.2006 von Redaktion pcmagazin

ca. 0:55 Min
Testbericht
  1. Komplettsysteme: Billiger als Aldi
  2. Teil 2: Komplettsysteme: Billiger als Aldi
  3. Teil 3: Komplettsysteme: Billiger als Aldi
  4. Teil 4: Komplettsysteme: Billiger als Aldi
  5. Teil 5: Komplettsysteme: Billiger als Aldi
  6. Teil 6: Komplettsysteme: Billiger als Aldi
  7. Teil 7: Komplettsysteme: Billiger als Aldi
  8. Teil 8: Komplettsysteme: Billiger als Aldi

Was den Prozessor angeht, spielt der Preishammer von Repteil in einer Liga mit den meisten anderen Systemen aus dem Testfeld. Was den Preis angeht, ist er dagegen mit 259 Euro deutlich preiswerter als die Sempron-3000-Mitbewerber.

Ganz ohne Kompromisse bekommt auch Repteil das Kunststück nicht hin. So ist anstelle eines Brenners nur ein DVD-Laufwerk verbaut und der CPU stehen lediglich 256 MByte Hauptspeicher zur Verfügung. Unter Windows XP (wie bei der Konkurrenz nicht im Lieferumfang enthalten) kann das schon mal zu Engpässen führen. Dafür zwackt die Volari- V3-Grafikkarte nichts vom kostbaren RAM ab, sondern bringt selbst 128 MByte DDRSpeicher mit. Freude am Spielen kommt dennoch nicht auf, da sie nur DirectX 8.1 Hardware- seitig unterstützt. DirectX-9-Spiele laufen damit im Zeitlupentempo ab. Ansonsten gefällt der Repteil nicht nur durch die 80 GByte große Platte, sondern auch durch die mit maximal 32,8 dB relativ geringe Lautstärke.

Komplettsysteme: Billiger als Aldi
Sempron64 3000 Preishammer
© Archiv

Ein Kuriosum ist der "Future CPU Port", der auf dem Mainboard zu finden ist. Dabei handelt es sich um eine Schnittstelle, an die eine Platine mit Sockel 939 für neuere AMDProzessoren angeschlossen werden kann.

Der Repteil-PC ist preiswert, mit einer vernünftigen CPU ausgestattet und bietet Raum für spätere Erweiterungen. Auf der Wunschliste dürfte relativ bald Arbeitsspeicher stehen.

Preis: 259,- Euro Punkte: 54 Gesamtwertung: ausreichend

http://www.repteil.de

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

ASUS ROG G20AJ im Test

Gaming-PC

Asus ROG G20AJ im Test: Space Invader

87,0%

Der kompakte Gaming-PC Asus ROG G20AJ sieht nicht nur futuristisch aus, er hat auch starke Triebwerke eingebaut: eine Core Intel i7 und eine GeForce…

MIFcom Battlebox Smokin' Aces im Test

Gaming-PC

MIFcom Battlebox Smokin' Aces Edition GTX970 im Test

Die Battlebox Smokin' Aces ist ein Gaming-PC mit Corei5- CPU und GeForce-GTX 970-Grafikkarte, der genügend Power für aktuelle Spiele wie GTA 5 hat.

Rapoo Vpro V800

Mechanische Gaming-Tastatur

Rapoo Vpro V800 im Test

Die Rapoo Vpro V800 ist eine mechanische Gaming-Tastatur, die dank sehr guter Verarbeitung eine hohe Lebensdauer verspricht. Einige kleinere Schwächen…

One PC 22633

Gaming-PC

One PC 22633 im Test

Im Test: Der One PC 22633 ist zwar dank Core i5 und Geforce GTX 960 ein waschechter Gaming-PC, ein kleines Detail lässt ihn aber nicht mit voller…

Medion Erazer Gehäuse außen

Gaming-PC

Medion Erazer X67116 im Test: Gaming für Normalos

86,0%

Hohe Leistung, kleiner Preis: Der Medion Erazer X67116 bietet Gaming-Fans eine günstige Alternative zu teuren High-End-Rechnern. Hier unser Test.