Testbericht

Teil 7: Digitalkameras im Vergleichstest

Sony Cybershot DSC-T700

Mit dem riesigen 3,5-Zoll-Touch-Display gelingt es der Sony, mit lediglich 4 Knöpfen auszukommen. Fotografiert man im 16:9-Modus kann man die Display-Informationen auch abschalten, die sonst das Motiv überdecken würden. Die DSC-T700 ist ein Musterexemplar an Life-Style-Kamera und erfüllt zur Gänze die Anforderungen der "Klick -Guck"-Gesellschaft. Trotz des flachen und stylischen Designs verfügt die T700 über ein 4fach-Zoom-Objektiv, das bis umgerechnet 140mm-Brennweite geht.

Bei langer Brennweite und höherer Empfindlichkeit verliert die Kamera aber erheblich an tatsächlichem Auflösevermögen. Mit rund 300 Euro ist der Schnapp-Schütze recht kostspielig.

Testprofil

SonyCybershot DSC-T700
www.sony.de
290 Euro

Digitalkamera

Weitere Details

71 Prozent

Testurteil
gut
Preis/Leistung
befriedigend

Schnell zur nächsten Seite und der nächsten Kamera, der Kodak Easyshare Z1012IS...

Bildergalerie

Galerie
Kleinkünstler

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Smartphone-Kamera

Ein bisschen steht das Huawei P20 im Schatten seines großen Bruders P20 Pro. Dabei kann sich die Bildqualität der Kamera durchaus sehen lassen.
Kompaktkamera mit 1-Zoll-Sensor

Die Sony RX100 VI bietet ein attraktives Technikbündel zum Preis von 1.300 Euro. Doch wie schlägt sich die 6. Generation im Testlabor?
Spiegellose Systemkamera

Die Fujifilm X-T100 siedelt sich als Einsteigermodell oberhalb der X-A5 an. Ob sich der Aufpreis von 100 Euro lohnt, verrät unser Test.
Nikons spiegellose Vollformat-Premiere

Nikon macht sich auf den Weg in die spiegellose Zukunft der Fotografie. Hier unser Test zur neuen Vollformat-Systemkamera Nikon Z7.
Kompaktkamera mit großem Zoom

Die Leica C-Lux basiert auf der Panasonic Lumix TZ202. Wie schlägt sich die Kompaktkamera im Vergleich zum Schwestermodell? Hier unser Test.