Testbericht

Teil 6: TEST: Spiele-Notebooks gegen Gaming-PC - wer gewinnt?

Die High-Ender

Gaming-Notebook und -Desktop der Oberklasse

Den dritten und letzten Wettkampf fechten ein Notebook und ein Desktop-Rechner der High-End-Klasse oberhalb der 2000-Euro-Marke aus. Geld spielt hier keine entscheidende Rolle mehr, die Leistung zählt. Daher kann man hier zu Notebooks von Nobelmarken wie Alienware greifen oder zu PCs mit interessanten technischen Lösungen, wie dem komplett wassergekühlten Rechner von Combat Ready.

Alienware M17x

Auch wenn der Kaufpreis in dieser Liga nicht mehr entscheidend ist, muss man gewisse Einschränkungen hinnehmen, wenn das Budget auf weniger als 3000 Euro beschränkt ist. So arbeitet in unserem Testgerät für 2254 Euro nur eine GeForce- GTX-260M-Karte, eine zweite für den SLI-Betrieb kostet 370 Euro Aufpreis.Trotzdem verfügt das M17x bereits über zwei Grafikeinheiten. Denn neben dem GeForce GTX 260M gibt es noch den im GeForce-9400M-Chipsatz integrierten Grafikcontroller, dessen Leistung auch für die Wiedergabe von HD-Videos ausreicht.

© Archiv

Alienware M17x

Allerdings sind die Grafikeinheiten nur wahlweise aktiv: der schnelle, diskrete Chip, wenn 3D-Leistung gefragt ist, die integrierte Grafik, wenn das Notebook möglichst lange im Akkubetrieb durchhalten soll, beim MobileMark 2007 immerhin 146 Minuten, bei aktivem separatem Grafikchip und Volllast reicht der Akku für 75 Minuten. Wie auch bei den anderen beiden Notebooks ist der mobile GTX 260 in seinen Fähigkeiten beschnitten: Er muss mit 112 Recheneinheiten auskommen, bei der Desktop-Variante teilen sich 192 Stream- Prozessoren die 3D-Berechnungen.

Eine Verwendung der internen Grafik als zusätzlicher Physik-Beschleuniger neben dem GeForce GTX 260M war beim Testgerät nicht möglich. Etwas kürzer tritt der Alienware bei der CPU: Der Intel Core 2 Duo T9600 besitzt nur zwei Prozessorkerne, taktet dafür aber mit 2,8 GHz, der Arbeitsspeicher ist mit 4 GByte angemessen groß.

Testprofil

AlienwareM17x
www.alienware.de
2254 Euro

Laptop

Weitere Details

80 Prozent

Testurteil
gut

Sehen lassen kann sich die restliche Ausstattung des Alienware: Zwei 500-GByte-Festplatten im Raid-0- Verbund, und ein 17-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1920 x 1200 Bildpunkten. Allerdings spiegelt das Glare-Display, was nicht alle Spieler erfreuen dürfte. Für den Anschluss externer Monitore steht neben HDMI auch ein Displayport bereit. Als optisches Laufwerk dient wie beim Combat Ready ein DVD- Brenner.

Farbenspiele

Das 17-Zoll-Notebook fällt nicht nur durch Größe und Design auf, sondern vor allem durch die farbige Beleuchtung. Mit der Alien-FX-Software kann man die Farbe nach Lust und Laune einstellen, die Tastatur ist sogar in drei Beleuchtungszonen aufgeteilt.Die Tastatur des M17x ist sehr gut, das Touchpad dagegen unpräzise. Hier empfiehlt sich der Einsatz einer Maus nicht nur zum Spielen. Ein praktisches Extra ist die Gesichtserkennungs-Software AlienSense, die eine Anmeldung mittels der im M17x eingebauten Webcam erlaubt.

© Archiv

Die Farbe der verschiedenen Beleuchtungselemente im Alienware-Notebook lässt sich über eine eigene Applikation anpassen.

Bildergalerie

Galerie
Gaming-Duell: Mobil vs. Desktop

Alienware M17x

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Gaming-PC

87,0%
Der kompakte Gaming-PC Asus ROG G20AJ sieht nicht nur futuristisch aus, er hat auch starke Triebwerke eingebaut: eine…
Gaming-PC

Die Battlebox Smokin' Aces ist ein Gaming-PC mit Corei5- CPU und GeForce-GTX 970-Grafikkarte, der genügend Power für aktuelle Spiele wie GTA 5 hat.
Mechanische Gaming-Tastatur

Die Rapoo Vpro V800 ist eine mechanische Gaming-Tastatur, die dank sehr guter Verarbeitung eine hohe Lebensdauer verspricht. Einige kleinere Schwächen…
Gaming-PC

Im Test: Der One PC 22633 ist zwar dank Core i5 und Geforce GTX 960 ein waschechter Gaming-PC, ein kleines Detail lässt ihn aber nicht mit voller…
Gaming-PC

86,0%
Hohe Leistung, kleiner Preis: Der Medion Erazer X67116 bietet Gaming-Fans eine günstige Alternative zu teuren…