Testbericht

Teil 6: Komplettsysteme: Rechnerleistung ohne Kompromisse

Das Design des Lintec-Gehäuses weckt Gedanken an einen amerikanischen Sportschuh- Riesen. Und der Rechner bewies seine Sprinterqualitäten in allen Benchmarktests, die er ohne größeren Einbruch durchweg gut bis sehr gut bewältigte. Ob Grafikkarte, DVD-Laufwerk oder die leider "nur" 30 GByte große Festplatte - die Leistung konnte überzeugen.

Softwareseitig hat der Lintec-Rechner einiges zu bieten, denn die MS WorksSuite 2000, Easy CD Creator und WinDVD gehören zum Lieferumfang. Weit weniger bietet der Hersteller, der übrigens eine vorbildliche Internetseite unterhält, im Bereich zusätzlicher Hardware. Außer Maus und Tastatur gibt's nichts, was das Hardwareherz höher schlagen lassen könnte. Zumindest Lautsprecher wären ein sinnvolles Extra gewesen.

© Archiv

Lintec Athlon 1400

Fazit: Lintec liefert einen schnellen Rechner, dessen Qualitäten eindeutig bei der Leistung zu finden sind. Weniger gut ist die Ausstattung, die insbesondere im Hardwarebereich zu wünschen übrig lässt.

http://www.lintec.de

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Gaming-PC

87,0%
Der kompakte Gaming-PC Asus ROG G20AJ sieht nicht nur futuristisch aus, er hat auch starke Triebwerke eingebaut: eine…
Gaming-PC

Die Battlebox Smokin' Aces ist ein Gaming-PC mit Corei5- CPU und GeForce-GTX 970-Grafikkarte, der genügend Power für aktuelle Spiele wie GTA 5 hat.
Mechanische Gaming-Tastatur

Die Rapoo Vpro V800 ist eine mechanische Gaming-Tastatur, die dank sehr guter Verarbeitung eine hohe Lebensdauer verspricht. Einige kleinere Schwächen…
Gaming-PC

Im Test: Der One PC 22633 ist zwar dank Core i5 und Geforce GTX 960 ein waschechter Gaming-PC, ein kleines Detail lässt ihn aber nicht mit voller…
Gaming-PC

86,0%
Hohe Leistung, kleiner Preis: Der Medion Erazer X67116 bietet Gaming-Fans eine günstige Alternative zu teuren…