Testbericht

Teil 5: Virenscanner: Digitale Wurmkur

Die Oberfläche von McAfee virusscan 2004 ist neu gestaltet und auch für Einsteiger leicht zu beherrschen. Andere Tools des Herstellers wie eine Firewall integrieren sich nahtlos. Nett ist die Virenlandkarte, die eine geografische Verteilung von Virenbefällen ausgibt. Jeder Mc- Afee-Anwender kann optional seine Infos über gefundene Viren für diese Landkarte bereitstellen.

Die Voreinstellungen sind praxisgerecht, allerdings bietet das Programm für Profis zu wenig Optionen an. Die Update-Funktion ist ebenfalls neu, aber ein Rückschritt: Sie startet den Internet Explorer zum Download, im Programm selbst findet nur die Prüfung statt, ob Updates vorhanden sind. Die Virensuchleistung ist exzellent, der Scanner findet immerhin neun von 20 Dialern. Einen Aussetzer liefert lediglich der Virenwächter, der eine Diskette mit Bootvirus nicht beim Anklicken entdeckt, sondern erst beim Ausschalten des PCs. Die E-Mail-Prüfung kommt ohne zusätzliche Konfiguration aus, da sie direkt die TCP/IP-Verbindung überwacht. Die Überwachung funktionierte einwandfrei, auch bei T-Online. Ein Problem sind lediglich Viren, die direkt in eine E-Mail eingebettet sind. Virusscan entfernt die E-Mail komplett, so dass das E-Mail-Programm in einer Endlosschleife landet.

© Archiv

McAfee virusscan 2004

http://www.mcafee.de

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Videoschnitt für Profis

Wir haben Magix Video Pro X7 im Test. Die Videobearbeitungs-Software spielt in der Oberliga mit und unterstützt professionelle Formate.
Windows-Tool

Die S.A.D. Mytuning Utilities sollen sich durch eine leistungsfähige Sammlung von Tuning-Werkzeugen auszeichnen und durch ihren schlanken Code selbst…
Adobe Photoshop CC

Lightroom CC aus der Cloud gibt es nur im Abo mit Photoshop und jetzt auch für Android. Im Test läuft Lightroom 6 rasend schnell.
Public Preview

Der Release von Office 2016 soll mit Windows 10 erfolgen. Der Download der Public Preview ist seit wenigen Wochen verfügbar. Unser erster Test.
Windows 10 Browser

In Windows 10 wird es keinen neuen Internet Explorer geben. Der Browser Edge tritt die Nachfolge an. In einem ersten Test überzeugt er.