Testbericht

Teil 5: TEST: Vier preiswerte Notebooks ab 500 Euro im Vergleich

Toshiba Satellite L300

Mit einer Akkulaufzeit von 213 Minuten im Mobile Mark 2007 - der Benchmark bildet anspruchsvolle Ofice-Aktivitäten einschließlich Bild- und Videobearbeitung nach - ist der Toshiba Satellite L300- 26G der Dauerläufer unter den getesteten 500-Euro-Notebooks. Lediglich unter Volllast gibt das Toshiba-Notebook mit einer Laufzeit von 70 Minuten etwas früher auf, als die Geräte von MSI und Lenovo, die 79 und 78 Minuten durchhalten. In der Wertung für die Systemleistung liegt der Satellite knapp hinter dem MSI VR603.

© Archiv

Toshiba Satellite L300

Bei der Ausstattung wirkt der Toshiba auf den ersten Blick spartanisch, da ihm Extras wie eine Webcam oder ein Speicherkartenleser fehlen. Dafür kann der Satellite mit drei GByte Arbeitsspeicher und einer 320-GByte-Festplatte aufwarten. Allerdings ist die Fujitsu MHZ2320BH mit einer Datentransferrate von 50,7 MByte/s langsamer als die Toshiba-Platte im MSI und die WD- Datenträger im Compaq und im Lenovo.

Top ist der Satellite L300-26G bei der Display-Qualität. Der 15,4-Zoll-Screen ist gleichmäßig ausgeleuchtet, die Reaktionszeit liegt mit 16,8 und 4,7 ms in etwa auf dem Niveau des MSI VR603.Da bei dem vorinstallierten Vista Home Basic im Gegensatz zur Home Premium ein MPEG2-Decoder fehlt, hat Toshiba ebenso wie auch Lenovo eine eigene DVD-Player-Software vorinstalliert. Zusätzlich gibt es noch die Ulead DVD Movie Factory in einer speziellen Toshiba-Version und diverse weitere Tools von Toshiba und Google.

Testprofil

ToshibaSatellite L300-26G
www.toshiba.de
449 Euro

Notebook

Weitere Details

68 Prozent

Testurteil
befriedigend
Preis/Leistung
sehr gut

Das Fazit, einen Leistungsvergleich sowie den Test des Netbooks MSI Wind U115, das eine Alternative zu den Notebooks ist, lesen Sie auf der letzten Seite...

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Multifunktionsgerät Drucker und Kopierer

96,0%
Wir haben das Farblasermultifunktionsgerät Color Laserjet MFP M477FDW von HP getestet.
Virtual-Reality-System

Die VR-Brille HTC Vive verspricht ungeahnte Virtual-Reality-Abenteuer. Doch lohnt sich der hohe Preis? Hier unser Praxis- und Testbericht.
Solid-State-Drive

81,0%
Mit der CS900-Serie will PNY Kunden ansprechen, die eine mechanische Festplatte als Systemlaufwerk einsetzen und gerne…
Ryzen 3 2200GE und Radeon Vega 8

Der Ipason F ist ein Mini-PC mit Ryzen 3 2200GE und integrierter Radeon Vega 8 Grafik. Im Test zeigt der Rechner, ob er seinen Preis von rund 350 Euro…
Gaming-PC

86,0%
Hohe Leistung, kleiner Preis: Der Medion Erazer X67116 bietet Gaming-Fans eine günstige Alternative zu teuren…